Unsere Empfehlung für Ihr freiwilliges Engagement

Pate für ein Kind mit psychisch erkrankten Eltern (5426)


Anschrift: Kaiserdamm 21, 4.OG
14057 Berlin

Kontaktperson: Katja Beeck
Tel: 0 30 / 33 77 26 82
E-Mail: beeck@amsoc-patenschaften.de
Homepage: http://www.amsoc-patenschaften.de

Sprechzeiten: Mo: 15.30 - 18.00 Uhr; Do: 10.30 - 13.00 Uhr wenn eine Nachricht auf AB hinterlassen wird, erfolgt ein Rückruf. U2 Kaiserdamm nehmen Sie den Ausgang rognitzstr.; dann stehen Sie fast direkt vor unserer Tür S41,S42,S46 bis Messe Nord/ICC (Ring) nehme

Beschreibung und Ziel des Angebotes:

Paten stehen ihrem Patenkind langfristig als verlässliche Bezugsperson, als kontinuierlicher Ansprech- und Gesprächspartner bei Problemen mit seinen erkrankten Eltern, aber auch bei alltäglichen Problemen (z.B. Hausaufgaben) und in Notsituationen zur Verfügung,

Paten bauen zu ihm ein Vertrauensverhältnis und eine stabile Bindung auf

Paten betreuen und versorgen es mindestens einmal pro Woche und an einem Wochenende im Monat im eigenen Wohnraum,

Paten ermöglichen ihrem Patenkind einen Einblick in den eigenen „normalen" Familienalltag,

Paten unternehmen etwas zusammen mit ihrem Patenkind und verbringen gemeinsam eine schöne Zeit,

Paten stärken dessen Selbstwahrnehmung, Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein,

Paten beobachten dessen Entwicklung und

Paten schützen es in kritischen Situationen.

In Krisen- und extremen Belastungszeiten des erkrankten Elternteils, wenn beispielsweise bei Klinik- oder Kuraufenthalten notwendig sind, nehmen sie ihr Patenkind bzw. ihre Patenkinder im eigenen Haushalt auf und versorgen es bzw. sie


Zeitlicher Rahmen:

mind.1x pro Woche mind. 3Std.und an einem Wochenende im Monat im eigenen Wohnraum.

Informationen zur Einrichtung:

Anschrift: AMSOC - Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Kaiserdamm 21, 4.OG
14057 Berlin

Beschreibung und Ziel des Einrichtung:

Der Jugendhilfeträger AMSOC e.V. wurde 1995 gegründet. Er bietet im Auftrag der Berliner Jugendämter ambulante Hilfen zur Erziehung an. Dabei hat er sich u.a. auf Kinder mit psychisch erkrankten Eltern spezialisiert. Neben den vorhandenen Angeboten baut AMSOC seit 2005 das Patenschaftsangebot mit ehrenamtlichen Paten auf, das bislang nicht von den Jugendämtern finanziert wird. 
 

Zum Patenschaftsangebot von AMSOC

Kinder psychisch erkrankter Eltern haben ein hohes Risiko, selbst psychisch zu erkranken. Um einer Erkrankung der Kinder vorzubeugen, ist es wichtig, betroffene Kinder rechtzeitig zu unterstützen, zu entlasten und zu schützen. Daher vermittelt AMSOC diesen Kindern eine stabile Bezugsperson, einen Paten, der ihnen kontinuierlich zur Seite steht. 

Eltern, die mit uns einen Paten für ihre Kinder suchen, wollen gute ,sorgende Eltern sein. Meist sind es allein erziehende Mütter, die bereits längere Zeit psychisch erkrankt sind und deren Erkrankung phasenweise verläuft. Ihre Erkrankung verhindert, dass sie ihren Kindern die notwendige Verlässlichkeit und Stabilität geben können. 

Zeitweise sind diese Mütter durchaus in der Lage, ihre Kinder allein zu versorgen. Manchmal sind sie aber mit der Betreuung und Erziehung ihrer Kinder überfordert. Dann fällt es ihnen schwer, die Bedürfnisse ihrer Kinder überhaupt noch wahrzunehmen und angemessen auf sie einzugehen.

Ständige Beziehungsabbrüche gefährden die Kinder


Ihre Kinder sind durch diese Lebensumstände hochgradig gefährdet, psychische Auffälligkeiten und Störungen zu entwickeln. Um einer eigenen Erkrankung vorzubeugen, ist es daher wichtig, betroffene Kinder rechtzeitig zu entlasten und ihnen Berechenbarkeit in ihrem Leben zu geben.