Unsere Empfehlung für Ihr freiwilliges Engagement

Gruppenleiter einer Pfadfindergruppe (5329)


Anschrift: Liviusstraße 25
12109 Berlin

Kontaktperson: Katharina Saße
Tel: 030 / 30 34 79 84
E-Mail: kathi.sasse@bbb.vcp.de
Homepage: http://www.vcp-mariendorf.de

Sprechzeiten: Verkehrsverbindungen: S Attilastr. U Westphalweg Buslinie 282 Richtung Mariendorf/ Dardanellenweg bis zur Haltestelle Skutaristr.

Beschreibung und Ziel des Angebotes:

Es werden Freiwillige gesucht, die wöchentliche Gruppenstunden von Kindern/ Pfadfindern in verschiedenen Altersgruppen anbieten und betreuen würden. Zusätzlich wird nach Unterstützung von sogenannten Freien Mitarbeitern gesucht, die an Aktionen, Fahrten, Wochenenden teilnehmen, diese vorbereiten und bei der Betreuung der Gruppen helfen. Bei den Planungen und Vorbereitungen werden die Freiwilligen nicht allein gelassen, sondern von erfahrenen Pfadfindern begleitet.


Zeitlicher Rahmen:

flexibel/ nach Vereinbarung

Informationen zur Einrichtung:

Anschrift: Verband Christlicher PfadfinderInnen Stamm Weiße Rose
Liviusstraße 25
12109 Berlin

Beschreibung und Ziel des Einrichtung:

Der VCP ist der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder.

Er ist ein Zusammenschluss von evangelischen Mädchen und Jungen, dabei natürlich offen für konfessionell anders- bzw. nicht gebundene Jugendliche.
Über 47.000 Kinder und Jugendliche gehören unseren Gruppen an, über 5.000 junge Menschen und Erwachsene engagieren sich als ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Gruppenarbeit und die jungen Gruppenleitungen - berücksichtigen die unterschiedlichen Anforderungen der verschiedenen Altersstufen:

  • Wölflinge (7 bis 12 Jahre)
  • Pfadfinderinnen und Pfadfinder (12 bis 15 Jahre)
  • Ranger/Rover (ab 16 Jahren)

1989 entstand die erste Idee in der Kirchengemeinde Mariendorf-Ost mit christlicher Pfadfinderarbeit anzufangen.

Aufgabe und Ziel ist es, die christliche Pfadfinderschaft auszuleben. In altersgemäßen Gruppen von bis zu 10 Kindern treffen sich die Kinder und Jugendlichen einmal wöchentlich zu ihren Gruppenstunden. Sie lernen dort in der Gruppe zu leben, Verantwortung für sich und die Gruppe zu übernehmen und sich in der Natur zurechtzufinden. Dem Alter entsprechend wird in den Gruppenstunden gespielt, gesungen, gebastelt oder andere Aktionen wie Projekte gemacht. Im Sommer und über Pfingsten fahren dann alle Gruppen gemeinsam zelten. Nach dem Prinzip "learning by doing" und erlebnispädagogischen- sowie abenteuerpädagogischen Ansätzen halten wir unsere Fahrten und Gruppenstunden ab.