Unsere Empfehlung für Ihr freiwilliges Engagement

Reisebegleiter_innen für "Kids on Tour"


Anschrift:
Berlin

Kontaktperson:
E-Mail: info@berliner-stadtmission.de

Beschreibung und Ziel des Angebotes:

Mit dem Angebot „Kids on Tour“ (gemeinsam mit der Deutschen Bahn) ermöglicht die Berliner Bahnhofsmission Kindern, ihre getrennt lebenden Eltern oder Großeltern zu besuchen. Gegen einen Aufschlag auf den Bahnpreis begleitet ein von der Bahnhofsmission beauftragter Erwachsener Kinder bei einer Hin- und Rückfahrt. Die Bahnhofsmission im Hauptbahnhof sucht hierfür noch dringend Reisebegleiter.
Die Bahnhofsmission ist eine Anlaufstelle für alle, die im Bahnhofsbereich Hilfe benötigen. Das betrifft Reisende in Notlagen genauso wie Menschen mit sozialen oder psychischen Schwierigkeiten.
Führungszeugnis: Weil es sich um eine Ehrenamt mit Kindern handelt, wird ein erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG für Zwecke nach § 72a SGB VIII bei ehrenamtlich Tätigen verlangt. Dieses muss im zuständigen Bürgeramt beantragt werden. Von der dadurch resultierenden Gebühr beim Bürgeramt kann der Ehrenamtliche befreit werden mit einem Vordruck von der Bahnhofsmission (Kontakt siehe unten).
Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.
Zeitaufwand: nach Vereinbarung
Wann: nach Vereinbarung
Ort: ab Berlin Hauptbahnhof in folgende Städte hin und zurück: Hamburg, Frankfurt (Main), Düsseldorf

Informationen zur Einrichtung:

Anschrift: Berliner Stadtmission
Lehrter Str. 68
10557 Berlin

Beschreibung und Ziel des Einrichtung:

In Berlin heißt SM Stadtmission

Berliner meinten schon immer, etwas Besonderes zu sein: Unsere Stadt hat die meisten Theater, Kneipen, Brücken, Hunde - aber auch die meisten Probleme. Menschen verschiedenster Herkunft und Kultur leben und arbeiten in dieser Millionenstadt. Hier ist das Leben schön.

Aber es bleiben auch viele, zu viele Menschen auf der Strecke: durch Arbeitslosigkeit, Verlust der Wohnung, durch Not und persönliche Krisen, durch Drogen und Verführung. Junge Menschen finden keine Perspektive. Es droht Kriminalität, Menschen werden Opfer gewissenloser Sekten oder rassistischer Demagogen. Wer ist für diese Menschen da?

Wir von der SM finden, Menschen brauchen Liebe, Menschen brauchen Menschen, sie brauchen Glauben und Vertrauen. Vor allem brauchen sie Gott. Denn Gott liebt jeden in seiner unverwechselbaren Einmaligkeit. Das Rechnen mit Gottes Möglichkeiten gibt uns Hoffnung, wo andere aufgeben. So bestimmen Glaube, Liebe, Hoffnung bei aller Vielfalt der Aufgaben unser Leben, Arbeiten und Reden miteinander in den Gemeinden und Einrichtungen, die für alle offenstehen. Wir von der SM leisten Arbeit in den Bereichen Mission - Diakonie - Begegnung und helfen besonders Menschen an den Rändern unserer Gesellschaft.