Unsere Empfehlung für Ihr freiwilliges Engagement

Mitarbeit im Frauentreff Olga - Tresen/Cafédienst (11372)


Anschrift: Kurfürstenstrasse 40
10785 Berlin

Kontaktperson: Nürnberger
Tel: 030-2628959
E-Mail: olga@notdienstberlin.de
Homepage: http://www.drogennotdienst.org/angebote/Frauentreff-OIga/

Sprechzeiten: Mo+Di: 16-22:00 Uhr Do: 18-22:00 Uhr Fr: 16-22:00 Uhr

Beschreibung und Ziel des Angebotes:

Die Ehrenamtlerin kommt an 1-2 Abendenden pro Woche und unterstützt das Team am Tresenbereich. Dort werden die eintretenden Frauen empfangen, wenn unbekannt durch den Frauentreff mit Erklären der Angebote geführt und am Tresen bedient (Essens- und Getränkeausgabe, Kondomausgabe, Spritzentausch, etwas Dokumentation). Ein oder Mehrere Teammitglieder sind immer anwesend! Dadurch könnte mehr Streetwork ermöglicht werden. Wir beschäftigen bisher eine Ehrenamtlerin, die sehr zufrieden ist. Es besteht die Möglichkeit, sich einmal im Monat in der Teamsitzung auszutauschen. Auch zwischendurch achten wir auf fachliche Feedbacks und Vermittlung von qualifiziertem und weiterqualifizierendem Wissen.


Leistungen:Erstattung der Fahrkosten: werden erstattet

Informationen zur Einrichtung:

Anschrift: Frauentreff Olga
Kurfürstenstr. 40
10785 Berlin

Beschreibung und Ziel des Einrichtung:

Der Frauentreff Olga ist ein Kontaktladen für drogenabhängige Frauen und Prostituierte unmittelbar am Straßenstrich der Kurfürstenstraße. Das Olga ist Treffpunkt und Ort für Information, Beratung, Betreuung und Vermittlung. Die Öffnungszeiten in den Abendstunden und der niedrigschwellige Arbeitsansatz machen die Anlaufstelle für Frauen leicht zugänglich.

Zielgruppen:

-Drogenabhängige Frauen, die der Beschaffungsprostitution nachgehen

-Andere Prostituierte mit unterschiedlichen Problemlagen: z.B. anderen Süchten, psychischen Erkrankungen, Obdachlosigkeit, Transsexualität, fehlendem Krankenversicherungsschutz, Gewalterfahrungen etc.

-Frauen mit Migrationshintergrund (insbesondere Frauen aus Osteuropa)


Das Angebot des Frauentreffs orientiert sich an den spezifischen Lebensbedingungen der Frauen, die häufig geprägt sind durch Prostitution, Obdachlosigkeit, Gewalterfahrungen sowie einer schlechten psychischen und gesundheitlichen Verfassung.
Die Türen des Frauentreffs Olga stehen für alle betroffenen Frauen offen. Grundsätzlich möchten die Mitarbeiterinnen eine Verbesserung der Lebensqualität der Klientinnen erreichen und unterstützen den Ausstieg aus der Prostitution und Sucht.