Suchen & Finden

Zielgruppen
Handlungsfelder
PLZ
Stadtteil
Suchbegriff


Mobilitätshilfedienst Pankow
Fahrer_in des Seniorenbus (VW-Kleinbus); (P-Schein nicht erforderlich)
10439 Berlin Pankow

Wir suchen engagierte Fahrer_innen für unseren Seniorenbus, die gemeinsam mit einem Begleiter des Mobilitätshilfedienstes bis zu 6 älteren Menschen die Möglichkeit  schafft, kleinere Ausflüge in die Umgebung von Berlin zu unternehmen.  Erarbeitung des monatlichen Ausflugangebotes für unsere Senioren. Die Klienten wohnen alle im Bezirk Pankow und werden für die Tagesfahrt oder Kurzfahrt zum „Kaffeetrinken“ jeweils von der Wohnungstür abgeholt und bei den Spaziergängen und dem Restaurantbesuch vor Ort unterstützt.

 


Berliner-Aids-Hilfe e. V.
Unterstützung im Ulrichs - Café, Küche & Kultur
10785 Berlin Schöneberg

Ulrichs ist das neue Ehrenamtsprojekt der Berliner Aids-Hilfe mit Café, Küche und Kultur. Das Ulrichs ist Treffpunkt, Kommunikationsort und oftmals erste Anlaufstelle für Menschen die Kontakt mit der Berliner Aids-Hilfe und mit HIV-positiven Menschen ins Gespräch kommen wollen. Das Ulrichs wird rein ehrenamtlich betrieben und freut sich stets über neue begeisterte Menschen, die mit anpacken wollen.

Ulrichs - Café, Küche & Kultur

Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 11 (ehem. Einemstr.), 10787 Berlin, nur wenige Gehminuten vom Nollendorfplatz entfernt.

Bevor Frauen und Männer eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Berliner Aids-Hilfe  aufnehmen, bereiten wir sie in Trainings und Hospitation auf die Mitarbeit vor. Wir geben ihnen das Wissen an die Hand, das Sie für Ihre Tätigkeit brauchen.

Darüber hinaus bieten wir für alle Ehrenamtlichen regelmäßig Fortbildungen an.

Wenn Sie sich über eine ehrenamtliche Mitarbeit in der Berliner Aids-Hilfe interessieren  besuchen Sie doch einen der monatlich stattfindenden Informationsabende. 

Der Informationsabend für ehrenamtlich Interessierte findet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr statt. Ort: das Café Ulrichs im Haus der Berliner Aids-Hilfe allerdings anderer Eingang über die Karl-Heinrich-Ulrichsstr.11,
 


DRK Besuchsdienst Berlin-Zentrum
Ehrenamtlicher Besuchsdienst - Berlin-Zentrum (5379)
12109 Berlin Tempelhof

Menschen im Alltag zu begleiten und mit ihnen die Freizeit zu gestalten ist ein wesentlicher Aufgabenbereich der ehrenamtlichen Besuchshelfer*innen beim DRK Kreisverband Berlin-Zentrum e.V..

Wir bieten den ehrenamtlich Engagierten gemeinsame Besprechungen, Austausch, Fortbildungen und die Möglichkeit soziale Einrichtungen kennen zu lernen.


Freiabonnements für Gefangene e.V.
Leichte Küche hinter dicken Mauern - Kochen in der JVA für Frauen
10997 Berlin

Zusammen Zeit verbringen, ein leckeres Abendessen zubereiten und dem Alltag im Gefängnis etwas entgegensetzen - darum geht es in unserem Projekt.
Ehrenamtliche und Gefangene kochen gemeinsameinmal im Monat in der JVA für Frauen in Berlin.
Für die meisten Gefangenen ist das gemeinsame Essen der erste ungezwungene Moment seit Langem. Auch die Ehrenamtlichen erleben die Treffen als Bereicherung. Alle Teilnehmerinnen stammen aus unterschiedlichen Kulturen. So ensteht am Tisch ein Sprach- und Kulturmix, der es allen ermöglicht, sich zu beteiligen.

Sie würden gern bei dem Projekt dabei sein?

Ein neuer Einführungskurs für Vollzugshelferinnen startet im Frühjahr 2018. Anmeldungen sind bereits möglich.

Sind spezielle Kenntnisse und Fertigkeiten für diese Tätigkeit erforderlich?
- in zwei Kulturen zu Hause sein/ Mehrsprachigkeit
- älter als 25 Jahre
- Interesse am Strafvollzug
- offen und interessiert an anderen Menschen
- Freude am Kochen
- alle 2-3 Monate ca. 3 Stunden Zeit, um in der JVA zu kochen


Begegnungszentrum der Arbeiterwohlfahrt
Europäisches Erasmus+ Projekt „Be the Change“
10997 Berlin Kreuzberg

Nach Abschluss des Mentorentrainings (max 7 Lerneinheiten) werden junge arbeitslose Menschen zwischen 19 und 29 in 15 Sitzungen trainiert. Die Sitzungen werden entsprechend der Bedürfnissen aller ein einem Wochendendworkshop und in einzelnen Terminen „face to face“ organisiert. Die Mentoren entwickeln gemeinsam mit den jungen Menschen einen Weg, um harte und sanfte unternehmerische “Skills”, oder Fähigkeiten zu erwerben, ihren persönlichen Wert kennenzulernen und in der Arbeitssuche einzubringen, die Mentoren unterstützen die jungen Menschen, Angebote zu finden, Bewerbungen   zu schreiben und Vorstellungsgespräche zu trainieren

Wir suchen: Erfahrung mit Unternehmerkompetenzen wie Kreativität, Kontinuität, Mut, Planung, Finanzierung, Risikobereitschaft, Kommunikation, Bereitschaft, die Bedürfnisse von jungen Menschen zu verstehen die noch keine Arbeitsorientierung haben, Teamfähigkeit, Wohlwollen, gern Senior_innen oder 50+.


Berliner-Aids-Hilfe e. V.
Unterstützung in der Verwaltung
10785 Berlin Schöneberg

Ehrenamtliche in der Verwaltung der Berliner-Aids-Hilfe e.V. organisieren das Bestellwesen, die Materialüberwachung und Teile der Korrespondenz.

Bevor Frauen und Männer eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Berliner Aids-Hilfe  aufnehmen, bereiten wir sie in Trainings und Hospitation auf die Mitarbeit vor. Wir geben ihnen das Wissen an die Hand, das Sie für Ihre Tätigkeit brauchen.

Darüber hinaus bieten wir für alle Ehrenamtlichen regelmäßig Fortbildungen an.

Wenn Sie sich über eine ehrenamtliche Mitarbeit in der Berliner Aids-Hilfe interessieren besuchen Sie doch einen der monatlich stattfindenden Informationsabende. 

Der Informationsabend für ehrenamtlich Interessierte findet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr statt. Ort: das Café Ulrichs im Haus der Berliner Aids-Hilfe allerdings anderer Eingang über die Karl-Heinrich-Ulrichsstr.11,

 


Berliner-Aids-Hilfe e. V.
Emotionale Begleitung von HIV-Infizierten in Haft (9311)
10785 Berlin Schöneberg

Menschen in Haft haben oftmals niemanden, dem/der sie ihre Ängste und Sorgen mitteilen können. Ihre HIV-Infektion müssen sie aus Angst vor sozialen Sanktionen oftmals geheim halten. In dieser Situation unterstützen ehrenamtliche emotionale BegleiterInnen Menschen in Haft mit regelmäßigen Besuchen und Gesprächen.

Bevor Frauen und Männer eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Berliner Aids-Hilfe  aufnehmen, bereiten wir sie in Trainings und Hospitation auf die Mitarbeit vor. Wir geben ihnen das Wissen an die Hand, das Sie für Ihre Tätigkeit brauchen.

Darüber hinaus bieten wir für alle Ehrenamtlichen regelmäßig Fortbildungen an.

Wenn Sie sich über eine ehrenamtliche Mitarbeit in der Berliner Aids-Hilfe interessieren  besuchen Sie doch einen der monatlich stattfindenden Informationsabende.

Der Informationsabend für ehrenamtlich Interessierte findet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr statt. Ort: das Café Ulrichs im Haus der Berliner Aids-Hilfe allerdings anderer Eingang über die Karl-Heinrich-Ulrichsstr.11,
Senior Experten Service
Hilfe zur Selbsthilfe in kleinen und mittelständischen Unternehmen, Verwaltungen, Verbänden, sozialen, medizinischen und Bildungs-Einrichtungen im In- und Ausland. Unterstützung von Jugendlichen zur Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen
10178 Berlin Mitte

Sie stehen am Ende Ihrer beruflichen Laufbahn? Oder Sie wollen eine Auszeit im Beruf sinnvoll nutzen? Als Senior Experte haben Sie die Chance, neue Aufgaben anzupacken und Ihr Wissen und Ihre Erfahrung weiterzugeben - überwiegend in Entwicklungs- und Schwellenländern, aber auch in Deutschland.

Wenn Sie ehrenamtlich (gegen Kost, Logis und eine kleine Tagespauschale) helfen wollen, dann werden Sie Senior Expertin oder Senior Experte beim SES! In der Regel sind Sie drei bis sechs Wochen am Einsatzort, maximal ein halbes Jahr. Vor und während des Einsatzes werden Sie durch den SES betreut. Er übernimmt die Organisation der An- und Abreise, sorgt gemeinsam mit dem Auftraggeber für Unterkunft und Verpflegung und schließt die nötigen Versicherungen für Sie ab.

Oder Sie helfen zuhause. Sie unterstützen Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen Probleme mit ihrer Ausbildung haben, damit diese ihren Abschluss schaffen.


Ehrenamtliche Familienpaten - Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V.
Unterstützung einer Familie durch die Übernahme einer ehrenamtlichen Familienpatenschaft
12161 Berlin Schöneberg

Das Projekt „Ehrenamtliche Familienpaten“ ist ein Projekt für Familien in Kooperation mit dem Jugendamt Tempelhof Schöneberg.

Ziel des Projektes ist es, Familien des Bezirks in besonderen Lebenssituationen oder herausfordernden Lebensumständen zu unterstützen. Hierfür vermitteln wir ehrenamtliche Familienpatinnen und Familienpaten in die Familien. Zusammen besprechen wir, was die Ehrenamtlichen in der Familie konkret tun können. Je nach Interesse und Kompetenzen der Patinnen und Paten sowie der Kinder und unter Berücksichtigung  besonderer Wünsche der Eltern, überlegen wir bei einem ersten gemeinsamen Gespräch, wie eine ehrenamtliche Tätigkeit aussehen könnte. Nach Möglichkeit sollte eine Aktivität gefunden werden, die allen Freude bereitet und einem oder beiden Elternteilen Zeit und Entlastung in einer anstrengenden Zeit schenkt. Sowohl Hausaufgabenhilfe als auch Spielplatzbesuche oder Ausflüge sind dabei möglich.

Familienpate werden

Immer wieder finden neue Familien den Weg zu uns, so dass wir immer neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen, die Lust haben in einer Familie tätig zu werden. Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit als Familienpatin oder Familienpate  haben, würde ich mich freuen Sie kennenzulernen. In einem unverbindlichen vertraulichen Gespräch besprechen wir Ihre zeitlichen Möglichkeiten, Ihre Erwartungen und Wünsche an eine Familienpatenschaft. Sie können Fragen, Überlegungen und Gedanken zu einem ehrenamtlichen Engagement äußern. Wenn alles geklärt ist und Sie sich für eine Tätigkeit als Familienpatin oder Familienpate entschieden haben, werde ich Sie in Kürze zu einem Kennenlerngespräch mit einer Familie einladen.

Sobald Sie aktiv ehrenamtlich tätig sind, also ca. 1 Mal die Woche eine Familie in der zuvor vereinbarten Art und Weise unterstützen, besteht die Möglichkeit eine Aufwandsentschädigung an Sie zu leisten.

Ferner bieten wir

  • Veranstaltungen, Fortbildungen und Ausflüge speziell für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Nachbarschaftsheims Schöneberg e.V.
  • regelmäßige Erfahrungsaustauschrunden
  • separate Fortbildungen und Schulungen exklusiv für Ehrenamtliche des Familienpatenprojekts. Die Themen dieser Veranstaltungen werden gemeinsam mit Ihnen besprochen und auf die Bedarfe Ihrer Tätigkeit in den Familien abgestimmt.

Professionelle Begleitung der Patenschaft

Die Projektkoordinatorin ist während der gesamten Zeit einer Patenschaft sowohl für die Ehrenamtlichen als auch für die Familien Ansprechpartnerin zu Fragen der Gestaltung der Patenschaft. Auch bei Konflikten und Missverständnissen kann sie beratend hinzugezogen werden. Bei Fragen zu Möglichkeiten und Grenzen der Patenschaft sowie bei neuen persönlichen Umständen, die sich auf die Patenschaft auswirken könnten, können Sie sich vertrauensvoll an die Projektkoordinatorin wenden. In regelmäßigen Telefonaten und bei gelegentlichen Treffen besprechen wir die Entwicklung der Patenschaft und mögliche Veränderungen sowie  weitere Unterstützung.

Was Sie für eine Tätigkeit als Familienpatin/ Familienpate mitbringen sollten

  • Lust sich in einer Familie mit Kindern und/ oder Jugendlichen zu beschäftigen
  • Verständnis für besondere Lebensumstände und damit verbundene Umstände in der Familie
  • Lust eine Familie im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe zu begleiten
  • Empathievermögen und Toleranz
  • Zuverlässigkeit bei Terminabsprachen
  • mindestens ca. 3 Stunden Zeit ein Mal in der Woche über einen Zeitraum von einigen Monaten

Zeitlicher Rahmen

Der zeitliche Rahmen der Familienpatenschaft ist von dem Bedarf der Familie sowie den Möglichkeiten der jeweiligen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen abhängig. Eine regelmäßige Tätigkeit ist jedoch Voraussetzung für eine Familienpatenschaft. Zu Beginn einer Patenschaft hat sich ein wöchentlicher Einsatz für 2-3 Stunden bewährt. Nach einiger Zeit, wenn sich beide Seiten kennengelernt haben, kann dies jedoch individuell angepasst werden.

Zu Beginn der Patenschaft entscheiden wir für welchen Zeitraum eine ehrenamtliche Unterstützung in der Familie benötigt wird und sinnvoll erscheint. Dies sind in der Regel einige Monate. Gegen Ende dieser Zeit besprechen wir gemeinsam mit der Familie, der oder dem Ehrenamtlichen und der Koordinatorin die Fortführung der Patenschaft.


Berliner-Aids-Hilfe e. V.
Anonyme Telefonberatung zum Thema Aids (9309)
10785 Berlin Schöneberg

Die anonyme Telefonberatung der Berliner Aids-Hilfe ist täglich von 12:00 – 22:00 Uhr unter der Rufnummer (030) 19411 zu erreichen. Einfühlend zuhörende BeraterInnen klären über Infektionsrisiken und Risikomanagementstrategien auf und vermitteln zu anderen Hilfeangeboten. Eine Trainingsreihe bereitet Interessierte auf die Aufgabe der/des TelefonberaterIn vor.

Bevor Frauen und Männer eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Berliner Aids-Hilfe  aufnehmen, bereiten wir sie in Trainings und Hospitation auf die Mitarbeit vor. Wir geben ihnen das Wissen an die Hand, das Sie für Ihre Tätigkeit brauchen.

Darüber hinaus bieten wir für alle Ehrenamtlichen regelmäßig Fortbildungen an.

Wenn Sie sich über eine ehrenamtliche Mitarbeit in der Berliner Aids-Hilfe interessieren  besuchen Sie doch einen der monatlich stattfindenden Informationsabende.

Der Informationsabend für ehrenamtlich Interessierte findet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr statt. Ort: das Café Ulrichs im Haus der Berliner Aids-Hilfe allerdings anderer Eingang über die Karl-Heinrich-Ulrichsstr.11,


Berliner-Aids-Hilfe e. V.
Emotionale Begleitung von HIV-Infizierten (5354)
10785 Berlin Schöneberg

Menschen mit HIV sind oft in einer sehr schwierigen Lebenssituation. Sie fühlen sich isoliert, einsam und manchmal empfinden sie ihr eigenes Leben als zu schwierig geworden, um es alleine aktiv zu gestalten. Ehrenamtliche Begleiterinnen und Begleiter stehen einsam gewordenen Menschen mit HIV zur Seite. Sie sind GesprächspartnerInnen, Vertraute, UnterstützerInnen und WegbegleiterInnen.

Bevor Frauen und Männer eine ehrenamtliche Tätigkeit bei der Berliner Aids-Hilfe  aufnehmen, bereiten wir sie in Trainings und Hospitation auf die Mitarbeit vor. Wir geben ihnen das Wissen an die Hand, das Sie für Ihre Tätigkeit brauchen.

Darüber hinaus bieten wir für alle Ehrenamtlichen regelmäßig Fortbildungen an.

Wenn Sie sich über eine ehrenamtliche Mitarbeit in der Berliner Aids-Hilfe interessieren  besuchen Sie doch einen der monatlich stattfindenden Informationsabende.

Der Informationsabend für ehrenamtlich Interessierte findet jeden zweiten Mittwoch im Monat von 19.00 Uhr – 21.00 Uhr statt. Ort: das Café Ulrichs im Haus der Berliner Aids-Hilfe allerdings anderer Eingang über die Karl-Heinrich-Ulrichsstr.11,


Caritas Berlin Vormundschaftsverein Projekt "Spreepaten"
SPREEPATEN-Patenschaften für junge Geflüchtetete in Berlin
10249 Berlin Friedrichshain
Als Spreepate sind Sie Ansprechpartner*in und Vertrauensperson für einen jungen Menschen mit Fluchterfahrung. Sie unterstützen und begleiten einen jungen Menschenzwischen 18 und 25 Jahren auf den Weg zum Erwachsenwerden.
Jedes "Tandem" ist dabei anders und doch haben die meisten ähnliche Fragen:

Wie gelingt der Übergang von Schule in Ausbildung?
Wie läuft das mit der Aufenthaltssicherung?
Wie geht das mit den Behörden in Deutschland?
Wie findet man eine Wohnung in Berlin?
Wo gibt es tolle Freizeitangebote, die wenig kosten?
Auch Paten können - und müssen - nicht alles wissen!

Unser Angebot: In Schulungen, Workshops, Netzwerktreffen und Einzelfallberatungen unterstützen wir Sie auf ihrem Weg als Pate. Wir sind ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um Ihre Patenschaft.

Möchten Sie helfen, haben jedoch noch keinen Kontakt zu einem Geflüchteten? Kein Problem!
In einem erprobten Verfahren vermitteln wir passende Patenschaften, von denen beide Seiten profitieren.
Landesfreiwilligenagentur Berlin
Lots_innen für die 11. Berliner Freiwilligenbörse gesucht!
10117 Berlin Mitte

Ehrenamtliche Lots_innen für die 11. Berliner Freiwilligenbörse gesucht!

Sie möchten sich gern an einem Tag engagieren? Am 14.04.2018 findet die 11. Berliner Freiwilligenbörse, eine Messe zum Bürgerschaftlichen Engagement, statt. Im Marktplatzformat stellen sich über 100 Organisationen mit ihren Engagementmöglichkeiten vor.

Als Lots_in sind Sie Erste_r Ansprechpartner_in für die Besucher_innen der Freiwilligenbörse. Sie können Auskunft bei inhaltlichen Fragen (z.B.: "Wo finde ich Stände zum Thema interkulturelle Öffnung?") aber auch bei organisatorischen Fragen (z.B.: Wo finde ich das Börsenbistro?) erteilen.

Die Lots_innen erhalten im Vorfeld eine Schulung. Nutzen Sie die Gelegenheit um hautnah in die Berliner Engagementszene einzutauchen. Wir freuen uns auf Sie.
Bitte wenden Sie sich bei Interesse an:
Susanne Eckhardt, Landesfreiwilligenagentur Berlin e.V.
Telefon: 030/847 108 794 (AB geschaltet)
Mail: eckhardt@freiwillig.info
Daten zur Veranstaltung: 11. Berliner Freiwilligenbörse am 14.04.2018 von 11-17 Uhr im Roten Rathaus Berlin
Homepage: www.berliner-freiwilligenboerse.de
Schulung der Lots_innen: am 09.04.2018, Raum 337 (Louise-Schroeder-Saal) 15.00-17.00 Uhr


Berliner Stadtmission
Sachspendensortierung im Zentrum am Hauptbahnhof
10557 Berlin Mitte

"Komm & Sieh" ist ein Integrationsunternehmen mit fünf secondhand Kiezläden. Wir helfen bei Wohnungsauflösungen und führen Transporte durch. Die Erlöse unterstützen Menschen in Not, z. B. bei der Kältehilfe oder der Wohnhilfe. Viele  Berliner/innen bringen uns Kleider- und Sachspenden, welche dann gesammelt sortiert und an einen geeigneten Ort gebracht werden müssen.

Tätigkeit:  Sie sind freundlich, haben einen Blick für Bekleidung aller Art und kennen Modemarken und Materialqualität. Sie sortieren Kleidungsspenden für Notunterkünfte oder andere Projekte.  Nicht benötigte Kleidung wird für den Verkauf in den secondhand Kiezläden vorbereitet. Das zwischenmenschliche Gespräch ist dabei genauso wichtig wie saubere und zuverlässige Arbeit, sowie eine körperliche Belastbarkeit, da es sich um anstrengende Arbeit handelt.

Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist fest in Ihrem Herzen verankert.

Wann: je nach Möglichkeit zu folgenden Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 09.00 - 16.00 Uhr                                       
oder nach Absprache

Wo: Sortierung, Lehrter Straße 69, 10557 Berlin

Kontakt: Stefanie Kenitz,

Website: www.berliner-stadtmission.de/komm-und-sieh


Berliner Stadtmission
Gastgeber_in der Citystation
10711 Berlin Wilmersdorf

Die City-Station ist ein Restaurant für wohnungslose und bedürftige Menschen. Hier können sie neben gutem Essen, Waschmöglichkeiten und einem offenen Ohr bei Nöten einen Raum zum Aufenthalt finden.                                                   

Sie möchten unsere Gäste willkommen heißen? Sie haben Freude an vielfältigen Aufgaben und bringen sich gern flexibel in ein Team ein? Dann sind Sie in der City-Station genau richtig!

Tätigkeit: Sie sind ein freundlicher Gastgeber und bewirten die Gäste. Sie unterstützen den Ablauf in der Citystation an der Kasse, bei den Duschen, den Waschmaschinen, in der Kleiderkammer und aushilfsweise als Türsteher/in.

Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.

Zeitaufwand: mindestens einen Abend in der Woche

Wann: Di-Sa ca. 16-21 Uhr

Ort: City-Station , Joachim-Friedrich-Straße 46, 10711 Berlin


Dritte-Welt-Laden-Spandau
Unterstützung beim Verkauf unseres vielfältigen Warenangebotes
13597 Berlin Spandau

In erster Linie:
- Beratung unserer Kundschaft und der Verkauf der Waren
- Regalpflege
- Auspacken und Auspreisen neuer Waren
- Mitdenken und Mitplanen bei unserer monatlichen Ladensitzung

Darüber hinaus (nach Neigung)
- Dekoration
- Mitarbeit an Ständen und Infotischen im Bezirk
- Einkaufen
- Mitarbeit an der Internetseite
- Mitgestaltung unserer "Minizeitung"
- Vorbereitung von Veranstaltungen für "Externe", z.B. für Menschen über 55, Schüler_innen usw.

Zeitlicher Rahmen:
Zu den Öffnungszeiten des Ladens, 1x wöchentlich, mindestens 2x monatlich, jeweils vier Stunden (auch zwei Stunden sind möglich).
Der Wochentag kann frei gewählt werden und muss keineswegs immer gleich sein. In der Adventszeit wäre zusätzliche Einsatzbereitschaft gut.

Weitere Wünsche:
Fähigkeit zum freundlichen und verbindlichen Umgang mit Menschen, Interesse an den Problemen der globalen Handelsbeziehungen, grundsätzliche Bereitschaft an Fortbildungen teilzunehmen.
 


Jugend[widerstands]museum „Galiläakirche“ – Projekt „Glocal“
Unterstützung bei der Museums- und Veranstaltungsorganisation
10247 Berlin Friedrichshain

- Unterstützung bei der Museumsaufsicht und Museumsführung, Übersetzungsarbeit von Texten (bei Interesse)

Unterstützung im Museum als kultureller Veranstaltungsort

- Organisation und Koordination künstlerischer und kultureller Veranstaltungen

- Telefon- und Mailkontakt

- Video-/Webarbeit (bei Interesse)
Café Projekt - PBAM Therapeutische Arbeitsgemeinschaft e.V.
Unterstützung im alkoholfreien Café Projekt
10827 Berlin Schöneberg

- Mitarbeit im Service
- Unterstützung des Kleinteams
- Bei Interesse: kochen und backen sowie kleinere Reinigungsarbeiten


Berliner Stadtmission
Ehrenamtliche für Hausaufgabenhilfe
10963 Berlin Kreuzberg

Unsere Kinder- und Jugendhilfe, genannt Starthilfe, sucht dringend Ehrenamtliche für ihre Hausaufgabenhilfe. Hätten Sie Lust, Mädchen und Jungen zu einem guten Start in unsere Gesellschaft zu verhelfen?  

Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.
Führungszeugnis: Weil es sich um ein Ehrenamt mit Kindern handelt, wird ein erweitertes Führungszeugnis nach § 30a BZRG für Zwecke nach § 72a SGB VIII bei ehrenamtlich Tätigen verlangt. Dieses muss im zuständigen Bürgeramt beantragt werden. Von der dadurch resultierenden Gebühr beim Bürgeramt kann der Ehrenamtliche befreit werden mit einem Vordruck aus dem Referat Ehrenamt
Zeitaufwand: möglichst einmal pro Woche
Wann: Montag, Mittwoch und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr Hausaufgabenhilfe für Grundschüler_innen
Wo: Bernburger Straße 3-5, 10963 Berlin
Kontakt: Claudia Held,
Website: https://www.berliner-stadtmission.de/starthilfe


Nachbarschaftsheim Mittelhof e.V., Projekt fee
Freiwilliges Engagement an Steglitz-Zehlendorfer Grundschulen (16969)
Zehlendorf

Können Sie sich vorstellen, sich mit Ihren Erfahrungen und Fähigkeiten in einer Schule ehrenamtlich zu engagieren?

Wir überlegen mit Ihnen, welche Schule, welche Art von Tätigkeit zu Ihnen passt und vermitteln Sie an eine Schule im Bezirk, die Ihnen ein geeignetes Tätigkeitsfeld bieten kann. fee bietet Ihnen außerdem Beratung und Unterstützung während des gesamten Zeitraums Ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Die Grundschulen und Oberschulen in Steglitz und Zehlendorf, mit denen wir zusammen arbeiten, wünschen sich Unterstützung

bei der Hausaufgabenbetreuung (Klassenstufen 1 – 6)  
für die Förderung von einzelnen Kindern(Mathematik, Schreib- und Lesekompetenz…)
bei der Gestaltung von Arbeitsgemeinschaften (Schach, Theater, Musik, Handwerk, bildnerisches Gestalten, wissenschaftliche Experimente u.a.)
bei Gestaltung und Pflege des Schulgartens
und für andere Tätigkeiten nach Absprache
Gerne vereinbaren wir mit Ihnen ein unverbindliches Informationsgespräch, in dem alle Fragen besprochen werden können.


Nachbarschaftsheim Neukölln e.V.
Ehrenamtliche Helfer_innen der Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder (4824)
12051 Berlin Neukölln

Die Einsatztage für ehrenamtliche Helfer_innen in einer Hausaufgabengruppe sind von Montag bis Donnerstag wählbar, in der Zeit von 14.30 - 15.30 Uhr oder 16.00 - 17 Uhr. Die fünf Hausaufgabengruppen bestehen aus jeweils 10 Grundschulkinder und werden von jeweils einer Kursleiterin geleitet. Es gibt die Möglichkeit, als Freiwillig_r entweder, ein einzelnes Kind bei der Hausaufgabenhilfe zu unterstützen oder Ansprechpartner_in für alle Kinder einer Gruppe zu sein. Schulferien sind ausgeschlossen.


Seniorenzentrum Bethel Lichterfelde
Ehrenamtliche in der Betreuung und Begleitung von Senior_innen
12207 Berlin Lichterfelde

Möchten Sie aktiv werden und Ihre Erfahrungen mit anderen teilen? Ihre kreativen Fähigkeiten entfalten? Neue Menschen kennenlernen und dabei etwas Sinnvolles tun? Einfach mal etwas Neues ausprobieren? Sie suchen ein Ehrenamt, bei dem die Begleitung und Betreuung von Senioren und Seniorinnen Sie mit Freude erfüllt?
Dann melden Sie sich bei uns!

Die Aufgaben können vielfältig sein, wie z.B.
- Besuchsdienste für Spaziergänge
- Treffen zum Singen oder zu Spielenachmittagen
- Handarbeitsgruppe
- Gymnastik/Kegeln/Bingo
- Teilnahme an Gesprächskreisen
- Lesekreis für Literaturfreunde
- Hol- und Bringdienste bei Veranstaltungen im Haus
- Fahrdienst

Wir bieten ehrenamtlichen Mitarbeitern:
- ein Lächeln im Gesicht unserer Bewohner und Bewohnerinnen
- einen festen Ansprechpartner
- Fahrkostenerstattung
- Versicherungsschutz
- gratis Mittagessen
- eine gute Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Mitarbeitern
- Möglichkeit der Fortbildung/Qualifizierungsangebote

Den Umfang und die Tätigkeit Ihres Ehrenamts bestimmen Sie selbst, es wäre z. B. ein 1- bis 2-stündiger wöchentlicher Einsatz möglich. Wir freuen uns, wenn Sie ein langjähriges Mitglied unserer Gemeinschaft werden. Für weitere Informationen zu einer ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Haus melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer: 030/319830-7100.

 


13. Berliner Friedenslauf am 30. Mai 2018
Unterstützung bei der Durchführung des 13. Berliner Friedenslaufs
13351 Berlin Wedding
Für den Lauf-Tag suchen wir zwischen 10 und 14 Uhr Engagierte, die in verschiedenen Bereichen Aufgaben übernehmen, um zum Gelingen des Tages beizutragen. Diese sind: Runden-Stempeln, Verteilung von Essen und Wasser an die Laufenden, Ordner*innen für Start und Ziel, Springer*innen, Auf- bzw. Abbau und Streckenposten. Letztere hätten am Abend vorher noch ein Treffen mit näheren Anweisungen und bekommen 30€ Aufwandsentschädigung. Alle anderen bekommen als Dankeschön einen Kinogutschein
House of Life e.V., Förderverein der FSE Pflegeeinrichtung für junge Menschen in Berlin Kreuzberg
Zeitschenker_innen gesucht!
10963 Berlin Kreuzberg

Der Förderverein des Pflegezentrums für junge Menschen in Berlin­Kreuzberg House of Life e.V. sucht dringend ehrenamtliche ZeitschenkerInnen, denn die vielen verschiedenen Aufgaben können nur von einem starken Team bewältigt werden.

ZeitschenkerInnen bringen mit ihren Angeboten Abwechslung in den Alltag des Pflegeheims. Die kulturellen Angebote wie Konzerte und Lesungen richten sich sowohl an die BewohnerInnen wie auch an die breite Öffentlichkeit. Unser Ziel ist, das House of Life zu einem Ort der Begegnung zu öffnen und über die Probleme von pflegebedürftigen Menschen zu informieren.

Zur Zeit ist Mitarbeit möglich in den Bereichen:

  • individuelle persönliche Betreuung
  • Vorlesen
  • Kaffee­ und Gesprächsrunden
  • gemeinsames Kochen, Backen, Reden, Spiele spielen, etc.
  • Veranstaltungsplanung / ­durchführung
  • Blumen­ und Gartenpflege
  • Betreuung in unserem Computerraum
  • Nach Absprache gibt es Raum für eigene Angebote.

Die Schritte in das Ehrenamt sehen wie folgt aus:

  1. Erstkontaktaufnahme Tel. (030) 30645594 Email: house­of­life@gmx.de
  2.  Vorgespräch (gegenseitiges Kennenlernen und Information)
  3.  Vorbereitungs­Kurs (Kennenlernen des House of Life, Lehreinheiten zum Umgang mit Erkrankung und den Krankheitsbildern unserer Bewohnerinnen und Bewohner, psychosoziale Aspekte)
  4. Einführung in die Arbeit

Die Zeitschenker treffen sich in regelmäßigen Abständen um die in der Arbeit gemachten Erfahrungen zu reflektieren, gemeinsam Problemlösungen zu finden, sich fortzubilden, organisatorische Absprachen zu treffen, Informationen über Neuigkeiten des Vereins als auch das Pflegezentrum zu erhalten.

In unregelmäßigen Abständen bieten wir Fortbildungen an, die unsere MitarbeiterInnen für ihre Arbeit stärken und qualifizieren.

Monatlicher Infotag

Wer Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit hat, kann sich im Rahmen unseres monatlichen Infotages über die Möglichkeiten freiwilliger Arbeit im House of Life informieren. Info­Gespräche ( im House of Life Blücherstraße 26 B) sind möglich am letzten Samstag im Monat um 14 Uhr (um Vorankündigung wird gebeten) oder nach vorheriger Absprache;.

In Anwesenheit eines Vorstandsmitgliedes stellen wir das Pflegeheim, das Konzept sowie die Arbeit der ehrenamtlichen Zeitschenker vor und beantworten Fragen.

Wir freuen uns auf Ihr / Dein Kommen.


Berliner Schlaganfall-Allianz e.V.
Schlaganfallhelfer_in
10117 Berlin Mitte

Die Ehrenamtlichen werden nach ihrer Schulung als „Schlaganfallhelfer“ bei Schlaganfallbetroffenen und deren Angehörigen eingesetzt. In der Regel sind die Betroffenen bereits wieder zu Hause.

Der/ die Schlaganfallhelfer_in unterstützt und entlastet den Patienten und seine (pflegenden) Angehörigen im direkten Wohnumfeld. Der Schlaganfallhelfer verbringt in erster Linie Zeit mit dem Betroffenen und gestaltet diese ggf. auch gemeinsam mit dem Betroffenen, dazu können Spaziergänge gehören, aber auch gemeinsames Spielen oder Einkaufen. Durch die umfangreichen Schulungen ist der Schlaganfallhelfer auch in der Lage mit dem Betroffenen Anträge auszufüllen (oder weitere Fragestellungen mit Dritten zu klären). Bei schwierigen Fragestellungen vermittelt der/ die Schlaganfallhelfer_in die Probleme an unsere Beratungsstelle.

 Wünschenswert wären 3-4 Besuche pro Monat (mit jeweils 2-3 Stunden). 


Die Wille gGmbH / BegegnungsCafé
Teilnahme am BegegnungsCafé
13349 Berlin Wedding

Jeden Donnerstag findet von 17 bis 19 Uhr in den Räumen der Die Wille gGmbH ein BegegnungsCafé statt, das von Geflüchteten organisiert wird. Wir suchen Freiwillige, die mit Geflüchteten locker und offen ins Gespräch kommen wollen. Ziel ist es sich über verschiedene Themen – Kochen, Wohnen, Sport und gern auch über Berufserfahrungen- auszutauschen, Informationen und Wissen weiterzugeben, sich kennenzulernen und neben bei die Sprache zu verbessern.

Die Freiwilligen kommen pünktlich zum BegegnungsCafé und werden von einer Hauptamtlichen und dem Organisationsteam empfangen, nehmen dann gemeinsam mit den Geflüchteten an den Tischen Platz und unterhalten sich mit verschiedenen Teilnehmenden. Am Ende werden gemeinsam die Tische abgeräumt, ein bisschen aufgeräumt und die Räume abgeschlossen.

Sie sollten Interesse, Einfühlungsvermögen und Toleranz gegenüber den Erfahrungen und Eindrücken von anderen Menschen haben. Es wäre schön, wenn es Ihnen leicht fällt mit Spaß und Leichtigkeit Gespräche zu führen und Sie Geduld und Freude haben sich mit anderen zu unterhalten, die die deutsche Sprache noch nicht so gut können.


WEISSER RING e.V. - Landesbüro Berlin
Betreuung von Kriminalitätsopfern (5345)
10557 Berlin Tiergarten

Um Opfern von Straftaten helfen zu können, muss eine Opferhilfe durch menschliche Betreuung eingeleitet werden.

Dazu gehören vor allem Gespräche mit den Opfern und Angehörigen, Begleitung zu Ämtern und Terminen sowie Hilfen für Antragstellungen zustehender Leistungen, Vermittlung zu anderen Fachorganisationen und Fachdiensten.
 

Um als ehrenamtlicher Mitarbeiter an der Realisierung der durch die Satzung vorgegebenen Ziele des WEISSEN RINGS mitwirken zu können, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

- Mitgliedschaft im WEISSEN RING

- Erweitertes Führungszeugnis

- Bereitschaft, an den vereinsinternen Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
ehrenamtliche Katastrophenschutzhelfer_in
14050 Berlin Charlottenburg

Faszination Helfen – rund 80.000 freiwillige Helferinnen und Helfer sind im Technischen Hilfswerk mit Begeisterung dabei. Wer sich für Technik
interessiert, gerne im Team arbeitet und anderen Menschen helfen möchte, ist bei uns im THW genau richtig.
Das THW braucht Frauen und Männer aus allen Bereichen unserer Gesellschaft, die ihre Erfahrungen und Kenntnisse unentgeltlich mit in die
Arbeit des THW einbringen. Ein spannendes Ehrenamt erwartet Sie mit vielen Herausforderungen und einer guten Gemeinschaft

Das THW muss zu jeder Zeit einsatzbereit sein, denn Unglücke und Katastrophen sind nicht planbar. Eine solide Ausbildung ist deshalb die
Grundlage für gute Arbeit im Einsatz. Beim THW durchlaufen deshalb alle angehenden ehrenamtlichen Helfer_innen zunächst einheitlich die Grundausbildung.
Danach können Sie sich, je nach örtlichem Bedarf und persönlichem Interesse, weiterbilden und spezialisieren.Durch zertifizierte bzw. anerkannte Ausbildungslehrgänge erwerben die freiwilligen Helfer_innen technische Qualifikationen und soziale Kompetenzen, die sie auch in ihrem Berufsleben einsetzen können.

Wir bieten außerdem:
· Zugehörigkeit zu einer Gemeinschaft
· ein anspruchsvolles Hobby
· Anerkennung für das Engagement
· neue Erfahrungen und Herausforderungen
Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie sich per E-Mail an uns wenden oder gerne beim nächsten Dienst persönlich vorbeischauen.


WEISSER RING e.V. - Landesbüro Berlin
Öffentlichkeitsarbeit (22359)
10557 Berlin Tiergarten

Kontaktaufnahme zu allen Medien im Bereich einer Außenstelle und Pflege der Kontakte.

Beteiligung an Verbraucherausstellungen und Info-Ständen.

Um als ehrenamtlicher Mitarbeiter an der Realisierung der durch die Satzung vorgegebenen Ziele des WEISSEN RINGS mitwirken zu können, müssen folgende Voraussetzungen gegeben sein:

- Mitgliedschaft im WEISSEN RING

- Erweitertes Führungszeugnis

- Bereitschaft, an den vereinsinternen Qualifizierungsmaßnahmen teilzunehmen


Nanni- Großelternpatenschaften, Ev. Familienbildung Tempelhof- Schöneberg
Nanni- Großelternpatenschaften - ehrenamtliche Großmütter und ehrenamtliche Großväter für Familien mit Kindern (Schwerpunkt 0-3 Jahre) im Bezirk Tempelhof- Schöneberg.
12099 Berlin Tempelhof

Es gibt immer mehr Familien in Tempelhof-Schöneberg, die keine familiäre Anbindung in ihrer Nähe haben und sich für ihre Kinder eine ehrenamtliche Omi oder einen ehrenamtlichen Opa wünschen. Wohnortnah, gerne mit Familienanschluss. Einmal die Woche für 3-4 Stunden, als familienunterstützendes und stärkendes Angebot; Wertschätzung den älteren Menschen gegenüber und ihrer Lebenserfahrung; Spazierengehen, Spielplatz, vorlesen, basteln, von der Kita abholen, Alltagserfahrungen,

 


Mentoring HGT: Dein Ausbildungserfolg
Mentoring HGT: Dein Ausbildungserfolg
13627 Berlin Charlottenburg

Wir wenden uns an

  • Berufs- und lebenserfahrene Fach- und Führungskräfte aus allen Branchen, die als MentorInnen durch Hilfe, Unterstützung und Begleitung den Ausbildungserfolg unserer Mentees aus den Branchen Hotellerie, Gastronomie und Tourismus sichern

Das Projekt hat zum Ziel, Auszubildende in der Berufsausbildung zu unterstützen, zu stärken und ihren Ausbildungserfolg zu sichern. Dazu werden Tandems gebildet. Ein Tandem besteht aus einer Auszubildenden/einem Auszubildendem und einer Mentorin oder einem Mentor. Die Freiwilligen also die MentorInnen beraten ihre Mentees bei Fragen und Themen zu Ausbildung und Karriere, stehen ihnen zur Seite, um Herausforderungen und Ziele zu meistern und unterstützen sie bei Problemen und Konflikten.

Die Tandems werden nach persönlichen Erstgesprächen individuell zusammengestellt. Zu Beginn des Mentorings erarbeiten die MentorInnen und Mentees gemeinsam Themen und Entwicklungsziele. Idealerweise treffen sich die Tandems ein- bis zweimal im Monat. Die Dauer des Mentorings richtet sich nach Bedarf der Mentees.

Idealerweise ein- bis zweimal im Monat Treffen der Tandems; je nach Absprache mit den Tandems kann das Mentoring auch zusätzlich Kommunikationskanäle der sozialen Medien und Netzwerke nutzen, zusätzlich gibt es feste Termine im Rahmen des Begleitprogramms (z.B. Workshops, Fachveranstaltungen, Freizeitaktivitäten)

 


New Generation e.V.
Mithilfe bei Veranstaltungen
13189 Berlin Wedding

Es gibt mehrere Veranstaltungen wo wir Infostände haben und des öfteren Kinderprogramm anbieten: Schminken, Basteln, Bühnenprogramm etc. Dort brauchen wir immer Unterstützung.


WeGe ins Leben
Nachhilfe im schulischen Bereich (Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache), sowie Vorbereitung auf Schülerprüfungen
14195 Berlin Steglitz

1-2x pro Woche Nachhilfeunterricht - Auf und Nacharbeitung des Sprachniveau der Jugendlichen - Unterstützung bei Hausaufgaben und Prüfungsvorbereitung.


Stiftung Lesen, Mainz, Programm: Lesestart für Flüchtlingskinder
ehrenamtliche Vorlesepaten für die Kinderspielstube einer Berliner Landes-Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete
55131 Mainz Spandau

Im Rahmen der Kinderbetreuung in der Erstaufnahme: Vorlesen, Erzählen, Spielen mit geflüchteten Kindern unterschiedlichen Alters, spielerische Vermittlung von ersten deutschen Wörtern oder Sätzen.
Achtung: Der Erskontakt erfolgt über die Stiftung Lesen/ Mainz
Voraussetzung: Lust und Freude am Erzählen und Vorlesen mit Kindern, die wenig Deutsch verstehen. Bereitschaft, sich auf die Gegebenheiten einer Erstaufnahmeeinrichtung einzulassen.


JACK Bildungsstätte für Migrantinnen und Flüchtlinge
Unterstützung bei der Kinderbetreuung
12051 Berlin Neukölln

Wir suchen ab sofort dringend Ehrenamtliche, die uns in der Kinderbetreuung unterstützen! Täglich in der Zeit zwischen 9 und 16 Uhr suchen wir zuverlässige Betreuerinnen, die Freude am Umgang mit Kindern haben. Viele Frauen können ohne Kinderbetreuung keinen Sprachkurs belegen. Du wärst uns eine große Hilfe, wenn du dir vorstellen kannst, uns auf regelmäßiger Basis ein- oder mehrmals die Woche für ca. 3 Stunden zu unterstützen.

Alle Ehrenamtlichen erhalten von uns regelmäßig Schulungen, z.B. zur Prävention sexueller Gewalt.


COMES e.V.
verschiedene Tätigkeiten zur Unterstützung von COMES e.V. (4382)
13055 Berlin

Im Betreuten Wohnen und in den Treffpunkten können Freiwillige sich auf vielfältige Weise engagieren. Hier einige Beispiele:

-Organisation von Freizeitaktivitäten

-Begleitung von Klienten zum Schwimmen, ins Theater oder Kino

-Begleitung zu Ärzten und Behörden

-Spiele- oder Videonachmittag

-Büroarbeiten, Telefondienst

-Mithilfe beim Kochen in den WGs am Wochenende

-Leitung eines Kochkurses

-Mithilfe beim monatlichen Sonntagsbrunch

-Gestaltung eines Foto- oder Zeitungsprojekts

-Begleitung von Rollstuhlfahrern

-Unterricht in deutscher Sprache, Lesen und Schreiben, Rechnen mit Geld

-Transportfahrten

-Mithilfe bei Umzügen

-… und vieles mehr

Ihre Ideen und Vorschläge sind willkommen!


Albert Schweitzer Stiftung-Wohnen & Betreuen
Menschen mit Pflegebedarf/ Beeinträchtigung einzeln begleiten oder durch Gruppenangebote unterstützen
13129 Berlin Pankow

haben Sie Freude an regelmäßigen Kontakten mit Senior_innen oder mit menschen mit Beeinträchtigung? Dann sind Sie bei uns richtig!
Ältere Menschen mit Pflegebedarf und/ oder Demenz oder erwachsene Menschen mit geistiger oder psychischer Beeinträchtigung wünschen sich ihre Unterstützung durch Einzelbegleitung oder mit Angeboten für Gruppen, zum Beispiel
- Freizeit, Spaziergänge, Cafébesuche, Ausflüge, Theater-/ Chrorproben begleiten
- Austausch und Gespräche anbieten
- bei Veranstaltungen, Parties, Festen mithelfen
- Gymnastik, Tanz oder Kraft-/ Balancetraining anbieten
- kreative Gestaltung oder Handarbeiten anbieten
- vorlesen, Geschichten erzählen oder Vorträge halten
- gemeinsam singen, musizieren oder tönen
- Gesellschaftsspiele spielen oder
- bei Proben der Theatergruppe mithelfen.

Wir sind eine gemeinnützige Stiftung und bieten Ihnen unter anderem Unterstützung bei der Einarbeitung, kostengünstige Verpflegung, Fahrkostenerstattung und Versicherungsschutz.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wären Sie bereit, je nach Aufgabe und nach individueller Vereinbarung, ca. 2-6 mal im Monat für jeweils 2 Stunden Ihre Zeit zu schenken? Dann freuen wir uns auf Sie!
Alle aktuellen Engagementmöglichkeiten finden Sie auf unserer Website www.ass-berlin.org in der Rubrik Ehrenamt.
 


Vereinigung der Katzenfreunde-Deutscher Katzenschutzbund e.V.
Unterstützung des Tierasyls
12307 Berlin Schöneberg

Es sind verschiedene Tätigkeiten möglich wie z.B.:

- Hilfe bei der Sauberhaltung der Einrichtung, des Gartens und kleinerer Reparaturen.
- Füttern der Katzen,
- Hilfe bei Medikamenteneingabe,
- Pflege der Katzen,
- Spielen mit den Katzen

Wir suchen Menschen mit Einfühlungsvermögen für Katzen, Tierliebe und Teamfähigkeit
Tetanusschutzimpfung unbedingt erforderlich!


AMSOC - Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern
Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern (5426)
14057 Berlin Charlottenburg

Patinnen und Paten stehen ihrem Patenkind als verlässliche und stabile Bezugspersonen zur Seite. Sie betreuen ihr Patenkind einmal in der Woche an einem Nachmittag. Zusätzlich übernachtet das Patenkind einmal im Monat bei den Patinnen und Paten. Die Kinder sollen sich zu Hause fühlen, da die Ehrenamtlichen die Kinder auch bis zu acht Wochen bei sich zu Hause aufnehmen, falls die Eltern krankheitsbedingt ausfallen. So kann eine Fremdunterbringung des Kindes vermieden werden. In erster Linie verbringen die Ehrenamtlichen und ihr Patenkind gemeinsam eine unbeschwerte Zeit miteinander, sie ermöglichen ihrem Patenkind einen Einblick in einen anderen Familienalltag und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Jede entstandene Patenschaft wird fachlich bis zur Volljährigkeit des Kindes von dem Patenschaftsteam intensiv begleitet.

Grundsätzlich kann jeder Mensch eine Patenschaft übernehmen: alleinstehende Personen oder Familien, unabhängig davon, ob sie eigene Kinder haben, die eigenen Kinder bereits nicht mehr im Haushalt leben oder ob sie kinderlos sind.

Wer eine Patenschaft für ein Kind psychisch erkrankter Eltern übernehmen will, sollte:

  • genügend freie zeitliche Ressourcen haben, mindestens ein Kind regelmäßig mindestens einen Nachmittag/Abend pro Woche (mind. 3 h) und ein Wochenende im Monat zu betreuen und zu versorgen,
  • die räumliche Möglichkeit haben, ein Kind zeitweise im eigenen Haushalt aufnehmen zu können (eigener Raum) und
  • es in Ausnahmefälle bis zu acht Wochen vollständig in seinem Haushalt zu versorgen,
  • private oder berufliche Erfahrungen im Umgang mit Kindern haben,
  • sich wünschen und fähig sein, eine langfristig verbindliche Beziehung zum Kind aufzubauen, ohne dessen Eltern ersetzen zu wollen,
  • psychisch belastbar sein,
  • über eine hohe kommunikative und soziale Kompetenz verfügen (z. B. gut zuhören können)
  • psychisch erkrankte Menschen in ihrer Elternrolle akzeptieren und wertschätzen,
  • bereit sein, an unserer Patenschulung und Patentreffen und an einer Supervisionsgruppe für Paten sowie an Beratungsgesprächen teilzunehmen,
  • einwandfreie aktuelle polizeiliche Führungszeugnisse von sich und allen im Haushalt lebenden Erwachsenen vorweisen können.

 


mitHilfe GmbH - Gemeinschaftsunterkunft Hagenower Ring
Gemeinschaftsunterkunft in Lichtenberg: u.a. Tandempartnerschaften, Konversationskurse ,Männercafé, Frauencafé, Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Deutschkurse, Kunst und Kreatives, Gartenprojekt, Ausflüge.
13059 Berlin

Die Freiwilligen können sich in unserer Gemeinschaftsunterkunft in verschiedenen Projekten engagieren und zugleich eigene Projekte realisieren. Wahlweise kann mit speziellen Bewohnergruppen Zeit verbracht werden (z.B. Kinder, Alleinreisende, Frauen). Die ehrenamtlichen Unterstützer werden von unseren hauptamtlichen Mitarbeitern umfassend eingewiesen und konstant und intensiv unterstützt.


mitHilfe GmbH - Gemeinschaftsunterkunft Wollenbergerstraße
Gemeinschaftsunterkunft in Lichtenberg: u.a. Tandempartnerschaften, Konversationskurse, Männercafé, Frauencafé, Kinderbetreuung, Hausaufgabenhilfe, Deutschkurse, Kunst und Kreatives, Gartenprojekt, Ausflüge.
13053 Berlin

Die Freiwilligen können sich in unserer Gemeinschaftsunterkunft in verschiedenen Projekten engagieren und zugleich eigene Projekte realisieren. Wahlweise kann mit speziellen Bewohnergruppen Zeit verbracht werden (z.B. Kinder, Alleinreisende, Frauen).

Die ehrenamtlichen Unterstützer werden von unseren hauptamtlichen Mitarbeitern umfassend eingewiesen und konstant und intensiv unterstützt.


Arbeit durch Management-Ausbildungsbrücke (ABB)
Ehrenamtliche AusbildungsPATEN und - Nachhilfelehrer
12163 Berlin Steglitz

Wir suchen nach Menschen mit Berufserfahrung, ganz gleich ob angestellt, selbstständig oder im Ruhestand, die Lust haben einen jungen Menschen zu unterstützen und Wissen weiterzugeben!

Wo kann ich helfen?

Unser Projekt ist in ganz Berlin aktiv. Sie haben die Möglichkeit unsere Räume in Steglitz oder im Prenzlauer Berg für das Mentoring zu nutzen oder Sie entscheiden sich für einen günstig gelegenen öffentlichen Ort (Bibliothek, Café…) als Treffpunkt mit Ihrem Mentee.

Wann kann ich helfen?

Es ist immer möglich in unser Projekt einzusteigen! Die Unterstützung als Mentor ist langfristig gedacht. Sie sollten auf absehbare Zeit also die Möglichkeit haben, etwa 1 Stunde pro Woche in Ihr Mentorat zu investieren.
TeachCom Edutainment gGmbH im Netzwerk Großbeerenstraße
Unterstützung von Menschen zur beruflichen und individuellen Weiterentwicklung
12107 Berlin Schöneberg

Innerhalb der verschiedenen Projekte arbeiten wir mit unterschiedlichsten Menschen (Jugendliche, Langzeitarbeitslose, Geflüchtete) im Bereich der Berufsorientierung zusammen, die sich innerhalb des Unternehmensnetzwerks beruflich weiterentwickeln möchten und sich mittels eigenständig durchgeführter Projekte direkt in ihrem Sozialraum engagieren. Freiwillige Mentor*innen sollen dabei den Menschen unterstützend zur Seite stehen. Die Aufgabe besteht deshalb hauptsächlich darin, einfühlsam und offen für Neues dem Menschen eine verlässliche  Bezugsperson zu sein.  

Zur Zeit suchen wir für folgende Projekte Freiwillige:

  1. Action! SAFI & Action! Event (Berufsorientierung für erwerbslose geflüchtete und deutschsprachige Menschen)
  2. Alpha II (Orientierung Willkommensklassen)
  3. P3 (Berufsorientierung Schüler*innen)
  4. Arrivo (Vermittlung von Praktika an geflüchtete Menschen)

Aufgrund der vielfältigen Projekte mit ihren unterschiedlichen Teilnehmer*innen fallen die unterschiedlichsten Aufgaben an. Sie beginnen bei der empathischen Unterstützung und können bis zur Hilfe bei der Suche nach einem Praktikumsplatz/Ausbildungsplatz reichen.

 


Berliner Stadtmission
Lastenträger
Berlin Mitte

Das Transportteam der "Komm & Sieh"-Läden sucht freiwillige Verstärkung. "Komm & Sieh", das sind soziale Second-Hand-Läden, ein gemütliches Café mit Seelsorge im Angebot, professionelle Wohnungsauflösungen und Transporte und ein Projekt für Menschen, die keine Chance mehr auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen. Die Erlöse von "Komm & Sieh" fließen in Projekte für Menschen in Not, wie zum Beispiel die Kältehilfe, Notübernachtung, Wohnhilfen, Wohnungslosen-Restaurant und Gemeinden der Berliner Stadtmission. Die Aufgabe des Transportteams sind professionelle Wohnungsauflösungen.

Ihre Tätigkeit: Sie sind freundlich und haben einen Blick für die Bedürfnisse der Menschen. Durch Ihre Mitarbeit helfen Sie während der Wohnungsauflösung bzw. bei den Transportarbeiten eine spürbar "andere Atmosphäre" zu schaffen.
Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.
Zeitaufwand: Den Umfang Ihrer Mitarbeit können Sie frei wählen.
Wann: ab sofort
Berliner Stadtmission
Fahrer_innen zur Abholung von Kleiderspenden
10557 Berlin Mitte

Viele hilfsbereite Berliner_innen bringen uns Kleider- und andere Sachspenden. Die SpenderInnen nutzen hierfür auch unsere Stadtmissionscontainer, die wir an einigen Orten in der Stadt aufgestellt haben. Wir suchen nach ehrenamtlichen Fahrern, die an Freitagen und Samstagen die Container leeren und die Spenden ins Zentrum am Hauptbahnhof fahren. Ein Führerschein der Klasse B reicht aus. Ein Auto ist vorhanden.

Ihre Tätigkeit: Sie nutzen ein Auto der Berliner Stadtmission, um auf einer festgelegten Route unsere Spendencontainer anzufahren. Diese werden von Ihnen geleert. Das volle Auto fahren Sie zurück ins Zentrum am Hauptbahnhof und helfen mit beim Ausladen.
Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.
Wann: Freitag oder Samstag zwischen 7 und 15 Uhr, auch in zwei Tagesschichten möglich


Stipendienprogramm Ein Quadratkilometer Bildung Neukölln
Begleitung eines Jugendlichen aus Neukölln 1x im Monat
12045 Berlin Neukölln

Der Freiwillige sollte offen für die vielfältigen Lebenswelten von Kindern und Jugendliche aus Berlin-Neukölln sein. Interessiert an Themen von Jugendlichen, die Zeit aufbringen, sich mindestens ein Jahr lang regelmäßig mit einer Stipendiatin, einem Stipendiaten zu treffen. Berlin gemeinsam erkunden. An allen Bildungsworkshops und Treffen der Bildungspatinnen und Bildungspaten teilnehmen nach Lösungen suchen, wenn es mal nicht gut laufen sollte,

Bildungsworkshops mit Übernachtung 1x im Jahr

Bildungsworkshops 2x am Nachmittag


Berliner Stadtmission
Begleitprogramm für Geflüchtete
13587 Berlin Spandau

Begleitprogramm für Geflüchtete

Auf Augenhöhe von- und miteinander zu lernen sowie Hilfe zur Selbsthilfe sind zwei der Ziele unseres Begleitprogramms. Wir bieten Begleitung von der Ankunft in Berlin bis zur gelebten Integration, damit wir eine nachhaltige Einbindung in unsere Gesellschaft sichern könn

Jede/r Projektteilnehmende erhält einen Plan, auf dem die individuelle Begleitung dargestellt ist. Dieser Plan geht über den Aufenthalt in unserer Einrichtung hinaus und unterstützt so den Menschen ganzheitlich auf seinem Weg in die Eigenständigkeit in Deutschland.

Tätigkeit: Sie bieten selbstständig einen Workshop an (Ablauf und Material sind vorhanden, die ersten Workshops finden unter Anleitung statt), Sie begleiten Geflüchtete bei Alltagserledigungen wie Behördengängen und Einkaufen, Sie besuchen erkrankte Geflüchtete im Krankenhaus.

Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.

Wann: individuell gestaltbar

Wo: Flüchtlingszentrum Mertensstraße, Mertensstr. 63, 13587 Berlin (Spandau)

Kontakt: Projektleitung Nina Lenz Rivas begleitprogramm.fluechtlingshilfe(at)berliner-stadtmission.de

 Website: http://www.berliner-stadtmission.de/fluechtlinge/fluechtlingszentrum-mertensstrasse


Berliner Stadtmission
Ehrenamtliche Helfer/innen für unser Nachtcafé
10711 Berlin Wilmersdorf

Am 01. November beginnt die Kältehilfesaison in Berlin. Die City-Station wird auch in dieser fünfmonatigen Saison wieder an 6 Nächten pro Woche ca. 25 Wohnungslosen einen sicheren Schlafplatz gegen die Kälte bieten.

Du hast ein Herz für wohnungslose Menschen und kannst dir vorstellen Gastgeber in unserem Nachtcafé zu werden? Hast du zudem abends oder nachts Zeit? Dann wäre dies das ideale Engagement für Dich. Dabei kannst Du persönlich wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Menschen in prekären Lebenssituationen u.a. bei der Ausgabe von Speisen und Getränken sowie in Gesprächen mit unseren Gästen sammeln.

Zeitaufwand: mind. 1x in der Woche (Spät- oder Nachtschicht)

Wann: Es gibt folgende Schichten:
20.00 Uhr bis 00.00 Uhr (keine Aufwandsentschädigung)
23.45 Uhr bis 08.00 Uhr (mit Aufwandsentschädigung)

Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in ihrem Herzen fest verankert.

Wo: City-Station der Berliner Stadtmission, Joachim-Friedrich-Straße 46, 10711 Berlin


Berliner Stadtmission
Ehrenamtliche für unsere Second- Hand- Läden
Mitte

Unsere "Komm & Sieh"-Läden suchen freiwillige Verstärkung. "Komm & Sieh", das sind soziale Second-Hand-Läden, ein gemütliches Café mit Seelsorge im Angebot, professionelle Wohnungsauflösungen und Transporte und ein Projekt für Menschen, die keine Chance mehr auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen. Die Erlöse von "Komm & Sieh" fließen in Projekte für Menschen in Not, wie zum Beispiel die Kältehilfe, Notübernachtung, Wohnhilfen, Wohnungslosen-Restaurant und Gemeinden der Berliner Stadtmission.

Tätigkeit: Freundliche Kundengespräche führen, Sachspenden einsortieren, Kasse bedienen. Auch ihre eigenen Ideen für unsere Läden sind herzlich willkommen! Weil Sie mit Geld umgehen werden, bitten wir um ein polizeiliches Führungszeugnis (für Freiwillige kostenlos zu beantragen beim Ordnungsamt).
Geistliches Profil: Das christliche Menschenbild von der Würde jedes Menschen ist in Ihrem Herzen fest verankert.
Zeitaufwand: nach Absprache, mindestens 2 Mal pro Monat
Wann: ab sofort und nach Absprache
Wo: siehe Homepage
Seniorenstiftung Prenzlauer Berg
"Felsen in der Brandung" für Demenz-Bereich gesucht
10439 Berlin Prenzlauer Berg

Wir suchen ehrenamtliche "Felsen in der Brandung" zur Begleitung einzelner Bewohner_innen mit Demenz.
-ruhige und humorvolle Begleitung einzelner Bewohner_innen, vorrangig im Haus oder Zimmer
-Gespräche führen, vorlesen, musizieren, spazieren gehen
-zuhören und verstehen oder einfach da sein
 


Seniorenstiftung Prenzlauer Berg
Begleiter_innen, Versteher_innen und Mutmacher_innen gesucht
10439 Berlin Prenzlauer Berg

Immer wieder einmal müssen Bewohner_innen unserer vier Pflegeeinrichtungen in Prenzlauer Berg Termine bei Fachätzen wahrnehmen. Doch wie dorthin kommen, wenn man selbst nicht mehr laufen oder alleinnicht mehr alles verstehen kann?

Der Gang zu Ärzten oder anderen besonderen Terminen ist nicht immer leicht, wenn die eigene Mobilität eingeschränkt ist, wenn der Weg im Rollstuhl nicht mehr allein zu bewältigen ist, wenn keine helfenden Angehörigen da sind.
Hierfür suchen wir Sie! Nach Absprache und Bedarf begleiten Sie einzelne Bewohner_innen zu (Arzt)Terminen, schieben diese im Rollstuhl und stehen vor Ort mit Rat und Tat zur Verfügung.
Die Einsatzzeiten variieren und werden mit Ihnen abgesprochen.
 

 


Freunde alter Menschen e. V.
Besuchspatenschaften - MARIENDORF
12105 Berlin Schöneberg / Tempelhof

Besuchspartnerschaften
Wir bieten verschiedene Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren. Zentraler Bestandteil unserer Arbeit sind unsere Besuchspartnerschaften. Hier besucht ein Freiwilliger einen alten Menschen. Alte Menschen schätzen Zuverlässigkeit und Kontinuität. Deshalb sollten die Besuche regelmäßig stattfinden.

Mitarbeit bei Veranstaltungen und in Arbeitsgruppen
Es gibt weiterhin die Möglichkeit bei regelmäßigen Veranstaltungen in unseren Treffpunkten, bei Ausflügen oder beim Telefonkreis-Team mitzumachen.
Neben der direkten Arbeit mit alten Menschen gibt es auch die Möglichkeit, sich in Arbeitsgruppen für Öffentlichkeitsarbeit, Reisevorbereitungen oder bei anstehenden Veranstaltungen und Aktionstagen zu engagieren.

Punktuelle Mitarbeit
Zusätzlich bieten wir eine punktuelle Mitarbeit an. Das eignet sich vor allem für diejenigen, die sich nur ein- bis zweimal pro Jahr, zum Beispiel bei unseren Weihnachtsfeiern, engagieren wollen.

Flexibles zeitliches Engagement möglich
Wir freuen uns über jeden der mitmachen will, unsere Gesellschaft menschlicher zu gestalten. Deshalb versuchen wir eine Mitarbeit flexibel auf die zeitlichen Möglichkeiten der Freiwilligen abzustimmen. Wir nehmen uns Zeit, eine Aktivität zum Mitmachen zu finden, bei dem sich unsere Freiwilligen wohl fühlen.

Wollen Sie sich bei uns engagieren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Freunde alter Menschen e. V.
Besuchspatenschaften - KREUZBERG
10115 Berlin Kreuzberg

Besuchspartnerschaften
Wir bieten verschiedene Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren. Zentraler Bestandteil unserer Arbeit sind unsere Besuchspartnerschaften. Hier besucht ein Freiwilliger einen alten Menschen. Alte Menschen schätzen Zuverlässigkeit und Kontinuität. Deshalb sollten die Besuche regelmäßig stattfinden.

Mitarbeit bei Veranstaltungen und in Arbeitsgruppen
Es gibt weiterhin die Möglichkeit bei regelmäßigen Veranstaltungen in unseren Treffpunkten, bei Ausflügen oder beim Telefonkreis-Team mitzumachen.
Neben der direkten Arbeit mit alten Menschen gibt es auch die Möglichkeit, sich in Arbeitsgruppen für Öffentlichkeitsarbeit, Reisevorbereitungen oder bei anstehenden Veranstaltungen und Aktionstagen zu engagieren.

Punktuelle Mitarbeit
Zusätzlich bieten wir eine punktuelle Mitarbeit an. Das eignet sich vor allem für diejenigen, die sich nur ein- bis zweimal pro Jahr, zum Beispiel bei unseren Weihnachtsfeiern, engagieren wollen.

Flexibles zeitliches Engagement möglich
Wir freuen uns über jeden der mitmachen will, unsere Gesellschaft menschlicher zu gestalten. Deshalb versuchen wir eine Mitarbeit flexibel auf die zeitlichen Möglichkeiten der Freiwilligen abzustimmen. Wir nehmen uns Zeit, eine Aktivität zum Mitmachen zu finden, bei dem sich unsere Freiwilligen wohl fühlen.

Wollen Sie sich bei uns engagieren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Freunde alter Menschen e. V.
Besuchspatenschaften - REINICKENDORF
13405 Berlin Reinickendorf

Besuchspartnerschaften
Wir bieten verschiedene Möglichkeiten, sich freiwillig zu engagieren. Zentraler Bestandteil unserer Arbeit sind unsere Besuchspartnerschaften. Hier besucht ein Freiwilliger einen alten Menschen. Alte Menschen schätzen Zuverlässigkeit und Kontinuität. Deshalb sollten die Besuche regelmäßig stattfinden.

Mitarbeit bei Veranstaltungen und in Arbeitsgruppen
Es gibt weiterhin die Möglichkeit bei regelmäßigen Veranstaltungen in unseren Treffpunkten, bei Ausflügen oder beim Telefonkreis-Team mitzumachen.
Neben der direkten Arbeit mit alten Menschen gibt es auch die Möglichkeit, sich in Arbeitsgruppen für Öffentlichkeitsarbeit, Reisevorbereitungen oder bei anstehenden Veranstaltungen und Aktionstagen zu engagieren.

Punktuelle Mitarbeit
Zusätzlich bieten wir eine punktuelle Mitarbeit an. Das eignet sich vor allem für diejenigen, die sich nur ein- bis zweimal pro Jahr, zum Beispiel bei unseren Weihnachtsfeiern, engagieren wollen.

Flexibles zeitliches Engagement möglich
Wir freuen uns über jeden der mitmachen will, unsere Gesellschaft menschlicher zu gestalten. Deshalb versuchen wir eine Mitarbeit flexibel auf die zeitlichen Möglichkeiten der Freiwilligen abzustimmen. Wir nehmen uns Zeit, eine Aktivität zum Mitmachen zu finden, bei dem sich unsere Freiwilligen wohl fühlen.

Wollen Sie sich bei uns engagieren? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.


Freilandlabor Britz e. V. (Förderverein zur Naturerziehung im Britzer Garten)
Betreuung der Besucher (5410)
12349 Berlin Neukölln

Helfende Hände werden in unserem Verein immer benötigt. Dabei sind die Betätigungsmöglichkeiten sehr vielfältig, beispielsweise:

- Pflege von Beeten und naturnahen Bereichen,
- Betreuung des Gartens des Projektes „Ökolaube",
- Beobachtung und Kartierung von Tieren und
  Pflanzen,
- Betreuung der Besucher des Ausstellungspavillons,
- Mithilfe bei der Betreuung von Kindergruppen,
- Durchführung von Vorträgen, Führungen und
  Seminaren,
- Mitarbeit in der Vereinsarbeit.


Gemeinschaft der Förderer von Tierpark Berlin und Zoologischem Garten Berlin e.V.
Betreuung Souvenir-Shop im Tierpark
10319 Berlin
Im Tierpark Berlin betreibt der Förderverein seit 2007 die Souvenir-Shops. Jedes verkaufte Souvenir stellt hierbei auch ein Geschenk an den Tierpark dar, da der Erlös der Souvenir-Shops für die Förderprojekte verwendet wird. Bei dieser Tätigkeit handelt es sich um leichte Verkaufstätigkeiten.
Einsatzzeiten: täglich möglich
St. Marien-Krankenhaus Berlin
Besuchsdienst und Begleitdienst
12249 Berlin Lankwitz
Gelebte Nächstenliebe im christlichen Krankenhaus

Ehrenamtliche Mitarbeiter des St. Marien-Krankenhauses haben es sich zur Aufgabe gemacht, Freude und Abwechslung in den Krankenhausalltag zu bringen. Sie schenken Zuwendung und Zeit für Gespräche, machen kleine Besorgungen, lesen vor oder gehen mit Patienten im Garten spazieren: Sie geben ein Stück Hoffnung in schwierigen Lebenslagen.

Wenn Sie sich vorstellen können, bei uns mitzuwirken, um kranken Menschen und ihren Angehörigen Zuwendung und Aufmerksamkeit zu schenken, bleiben Sie nicht allein: Sie erhalten einen individuellen Zeitplan, der ihre Möglichkeiten berücksichtigt; regelmäßige Treffen unter fachlich kompetenter Begleitung dienen dem Erfahrungsaustausch; Fortbildungen, Fahrtkostenzuschuss, Unfallversicherungsschutz und Dienstkleidung sind selbstverständlich.
Leben mit Tieren e. V.
Besuchsdienst mit den eigenen Hund
14193 Berlin Charlottenburg / Wilmersdorf

Seit 1994 hat der Verein regelmäßige Besuchsdienste mit Hunden in sozialen Einrichtungen in Berlin und Umgebung eingerichtet. Die Mensch-Hund-Teams besuchen mit ihren Hunden, die auf ihre Eignung für diesen Zweck vorher geprüft wurden,  Menschen in verschiedensten Einrichtungen, wie Senioren- und Pflegeheimen, Krankenhäuser, Wohngemeinschaften und in Privathaushalten. Sie ermöglichen ihnen, den Kontakt zu einem Tier herzustellen. Die dabei entstehenden Gespräche wirken der Isolation vieler alter Menschen, besonders in Heimen, entgegen.

Ungefähr 60 Mensch-Hund-Teams besuchen über den Verein “Leben mit Tieren e.V.” regelmäßig einmal in der Woche “ihre” soziale Einrichtungen.

Um sicherzustellen, dass der Hund mit den Situationen im Besuchsdienst aggressionsfrei umgeht und eine vertrauensvolle Bindung zum Hundebesitzer besteht, wird das Team nach einem in Zusammenarbeit mit dem Institut für Verhaltenskunde der FU-Berlin erarbeiteten Test geprüft. Diese Eignungsprüfung wird von einer Tierärztin für Verhaltenskunde durchgeführt. Der Eignungstest kostet für Mitglieder 55,00 €, die gleichzeitig den Beitrag für das erste Jahr darstellen, für Nichtmitglieder 200,00 €. Der Hundebesitzer erhält über das Testergebnis eine Bescheinigung, das Protokoll der Prüfung bleibt im Verein.
RuT - Rad und Tat e.V.
Besuchsdienst (5302)
12049 Berlin Neukölln

Der Besuchsdienst ist seit 2005 ein Projekt des RuT, das 2005-2008 von der ARD-Fernsehlotterie finanziert und seitdem von der Senatsverwaltung für Integration, Frauen und Arbeit/Landesantidiskriminierungsstelle, Fachbereich für gleichgeschlechtliche Lebensweisen, gefördert wird.
Wir wollen, dass lesbische Frauen den Kontakt und die Verbindung zu anderen Lesben erhalten können - auch wenn sie körperlich oder aus anderen Gründen nicht mehr so mobil sind, wenn die Energie oder Kraft nicht ausreichen, um alleine loszuziehen zu Treffpunkten oder Veranstaltungen. Wir wollen, dass das Älterwerden nicht dazu führt, das Lesben allein sind. Wir wollen, dass Lesben zusammenhalten.
Wie können die Besuche aussehen?
In der Regel sprechen die Frauen miteinander ab, wie die Besuche gestaltet werden: zusammen in der Wohnung sitzen, Kaffee trinken, plaudern über Wichtiges und Unwichtiges, zusammen raus gehen, um den Block oder ins Café oder zu Lesben/Frauenveranstaltungen, im Internet surfen, etwas vorlesen, zum Arzt gehen, zu einer Behörde gehen, einen kleinen Ausflug machen, und, und und……

Einmal im Monat, in der Regel der 1. Samstag im Monat, findet eine Schulung/Teamtreffen oder eine Fortbildung für die Frauen statt, die sich ehrenamtlich im Besuchsdienst engagieren. Diese Treffen dienen vor allem der Qualitätssicherung, denn die Qualität des Besuchsdienstes ist uns wichtig. Sie gewährleisten, dass alle Frauen miteinander und mit der Koordinatorin im regelmäßigen Kontakt sind, das Informationen fließen, dass Absprachen getroffen werden können, alle sich einbringen können und Mitsprache gewährleistet ist. Die Fortbildungen bieten den ehrenamtlichen Frauen die Möglichkeit sich zu qualifizieren und Fähigkeiten und Kompetenzen weiterzuentwickeln. Die Erfahrung zeigt, dass die regelmäßige Teilnahme an den Schulungen ein hohes Maß an Qualität und einen Zuwachs an Kompetenz bringen. Die Teilnahme an den Schulungen ist verbindlich für die Frauen, die sich ehrenamtlich im Besuchsdienst engagieren möchten.

 


Deutsche Rheumaliga Berlin e.V.
Besuchsdienst für schwerst rheumakranke Menschen
12107 Berlin

Der Besuchsdienst ist eines von vielen Angeboten, welche die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. seit Jahren als Hilfs- und Selbsthilfeorganisation für Betroffene leistet, um Sie in der Alltags-, Krankheits- und Schmerzbewältigung zu begleiten.

Im Besuchsdienst besuchen rheumakranke Menschen andere Betroffene. Besonders wichtig sind uns dabei der persönliche Kontakt und der Austausch.

Der  Besuchsdienst bringt Abwechslung in den Alltag von Menschen mit eingeschränkter Mobilität und ermöglicht Ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren…

…und haben in der Woche ca. 1-2 Stunden freie Zeit zur Verfügung, die Sie gerne einem Menschen mit Rheuma schenken möchten?

…dann freuen wir uns auf Sie!

Ihre Aufgaben:

  • regelmäßige Besuche im häuslichen Umfeld, bei Bedarf auch im Krankenhaus oder in Senioren- und Pflegeeinrichtung
  • Gespräche führen
  • Zuhören, Verständnis entgegenbringen
  • vorlesen, Kartenspielen u.a. Gesellschaftsspiele
  • gemeinsame Spaziergänge
  • Begleitung zu kulturellen Veranstaltungen

Evangelische Lungenklinik Berlin
Besuchsdienst in der Evangelischen Lungenklinik Buch
13125 Berlin Pankow

Jeder freut sich über einen Besuch im Krankenhaus, denn der stationäre Aufenthalt ist meist wenig abwechslungsreich und von sorgenvollen Gedanken rund um die eigene Erkrankung und ihre Behandlung bestimmt.

Deshalb sucht die Evangelische Lungenklinik Berlin laufend engagierte Menschen für einen ehrenamtlichen Krankenhaus-Besuchsdienst,
die einmal wöchentlich Zeit mit Patienten verbringen (je nach deren Bedürfnissen drei bis vier Stunden).

Durch die persönliche Zuwendung erhalten die Patienten ein Stück privaten Lebensalltag zurück, was ihrem körperlichen und seelischen Wohlbefinden zuträglich ist. Dazu gehören beispielsweise Gespräche, gemeinsame Aktivitäten wie Gesellschaftsspiele, Basteln und Malen, Vorlesestunden oder auch Spaziergänge innerhalb und außerhalb des Hauses.


Kinderkrankenhaus-Besuchsdienst
Besuchsdienst Kinderkrankenhaus (4948)
10555 Berlin Mitte

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Deutschen Roten Kreuzes, Kreisverband Berlin-City e.V., besuchen seit 1988 kranke und verletzte Kinder in Berliner Krankenhäusern und bringen Ihnen so Freude und Ablenkung.

Immer da, wenn die Eltern nicht zu Besuch kommen können, kommen sie einmal wöchentlich für 1,5 - 2 Stunden, um mit den kleinen Patienten zu spielen, zu singen, zu basteln und vieles mehr.

Die Helferinnen und Helfer des Kinderkrankenhaus-Besuchsdienstes leisten so einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Eltern in einer schwierigen Situation und helfen vor allem auch den kleinen Patientinnen und Patienten, ihr soziales Umfeld zu erweitern und den Klinikalltag für eine kleine Weile hinter sich lassen zu können.

Bevor sie in die Kliniken vermittelt werden, absolvieren die neuen Ehrenamtlichen zur Vorbereitung auf die Aufgabe einen Einführungskurs. Wenn sie in die Kliniken vermittelt wurden, wird die weitere Begleitung mit dem Angebot von Erfahrungsaustauschgruppen gewährleistet. Zusätzlich werden Fortbildungen organisiert.


Gemeinschaft der Förderer von Tierpark Berlin und Zoologischem Garten Berlin e.V.
Helfer_in bei Führungen im Zoo und Tierpark (4730)
10319 Berlin Friedrichsfelde
Die Besucherführungen, die im Zoo und im Tierpark angeboten werden, werden durch Ehrenamtliche unterstützt. Voraussetzung für diese ehrenamtliche Tätigkeit sind Kenntnisse über die jeweilige Einrichtung.
Einsatzzeiten: täglich möglich
Gemeinschaft der Förderer von Tierpark Berlin und Zoologischem Garten Berlin e.V.
Museumsaufsicht Schloss Friedrichsfelde
10319 Berlin
Das Schloss Friedrichsfelde im Tierpark Berlin wird ehrenamtlich vom Förderverein betreut. Hierzu zählen die Museumsaufsicht während der Öffnungszeiten sowie die Betreuung der Konzerte.
Einsatzzeiten: Di., Do., Sa., So. und Feiertage
Ambulanter Theodorus-Hospizdienst
Ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin/ehrenamtlicher Hospizmitarbeiter
12687 Berlin Marzahn

Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden im Hospiz

Das Theodorus Hospiz pflegt und betreut unheilbar erkrankte Menschen in der letzten Lebensphase. Die Aufgabe der Pflege und Betreuung ist die Erhaltung der Lebensqualität. 

Sterbende Menschen brauchen liebevolle Zuwendung, brauchen die Achtung ihrer Individualität und Persönlichkeit und sie benötigen einfühlsames Verständnis für ihre Situation. Sterbende Menschen brauchen Menschen, die Zeit für sie haben und für sie da sind.

Hierzu leisten Ehrenamtliche einen wichtigen Beitrag

Freiwilliges ehrenamtliches Engagement im Hospiz bedeutet: Zeit schenken, da sein und offen sein für die Bedürfnisse sterbender Menschen. Durch regelmäßige Besuche, Gespräche und Sitzwachen, durch Zuhören und Schweigen können Beziehungen aufgebaut und Nähe hergestellt werden. So wird ein Sterben in Würde und Geborgenheit möglich.

Möchten Sie sich ehrenamtlich in der Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden engagieren

Das Theodorus Hospiz bietet in regelmäßigen Abständen einen kostenlosen Vorbereitungskurs an. Sie lernen, Sterbende und ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und Ihre eigenen Empfindungen und Gefühle zu reflektieren.

Interessenten wenden sich bitte an Tel.: 34 66 30 189.

Der Ambulante Theodorus Hospizdienst bietet dazu Vorbereitungskurse an und weiterführende Praxisbegleitung  durch Gruppentreffen, Fortbildung und Supervision.
 

Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch telefonisch unter: (030) 34 66 30 189

oder als  E-Mail: ph(at)medinet-berlin.de

 


Stephanus Hospizdienst
ehrenamtliche Lebens- und Sterbebegleiter/-innen (berlinweit)
13086 Berlin Weißensee

Der Stephanus-Hospizdienst kann seine Aufgabe nur dank seiner ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen erfüllen.

Miteinander leben – Abschied gestalten

Wir suchen Menschen, die bereit sind, Sterbenden und deren Angehörigen einen Teil ihrer Zeit zu widmen. Werden auch Sie ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen des Stephanus-Hospizdienstes. Helfen Sie uns, die Lebensqualität sterbender Menschen zu verbessern.

Um diese verantwortungsvolle Tätigkeit ausführen zu können, werden Sie in einem Vorbereitungskurs geschult. Die Kursteilnahme ist kostenfrei und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Ein Team von Koordinatoren steht für eine professionelle Anleitung sowie für eine regelmäßige Reflexion und Supervision zur Verfügung.

Kursinhalte:

  • Juristische Fragen am Ende des Lebens, z.B. Patientenverfügung
  • Historie und Entwicklung der Hospizarbeit
  • Ethische Fragen
  • Selbsterfahrung, Umgang mit eigenen Verlusten
  • Schulung der eigenen und der Fremdwahrnehmung
  • uvm.

Teilnehmer:
Menschen jeden Alters, die den Wunsch und die Bereitschaft haben, Sterbenden und deren Angehörigen zur Seite zu stehen.



Café breakout
ehrenamtliche Unterstützung im Bereich Nachhilfe, Hausaufgabenhilfe, oder kleine handwerkliche Tätigkeiten
10961 Berlin Kreuzberg

Ohne die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und PraktikantInnen wäre die Arbeit des breakout nicht möglich.

Diese engagieren sich bei der Nachhilfe, der Hausaufgabenhilfe, dem Mädchentheater, den breakout kids, als Familienhelfer und wenn es um die Instandhaltung der PCs geht oder aber auch für kleinere Projekte, wie z.B. kleine Renovierungsarbeiten.

3-4 Mal im Jahr findet ein MitarbeiterInnenabend statt, bei dem die Arbeit reflektiert wird, und neue Impulse gegeben werden. Diesen Sommer wollen wir ein interkulturelles Training mit einer externen Referentin anbieten.

Lust auf Mitarbeit?

Wer sich in den Bereichen Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe, Lese-Rechtschreibgruppe für 1.-3. Klasse oder aber für kleine handwerkliche Tätigkeiten einbringen will, ist herzlich eingeladen. Wir freuen uns über jede Hilfe!


Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V.
Betreuungsbörse für Senioren mit Demenz (4314)
10969 Berlin Kreuzberg

Für Menschen mit einer Demenzerkrankung  bietet die Alzheimer-Gesellschaft Berlin e.V. seit 2004 mit ihrer „Betreuungsbörse“ regelmäßige Besuche zu Hause an.  Diese zumeist wöchentlichen Besuche bieten dem Erkrankten Kontakt und Beschäftigungen an, die an den Fähigkeiten und Interessen der Erkrankten anknüpfen (wie z.B. Spaziergänge, Gespräche, Bilder anschauen, singen, etwas spielen). Die pflegenden Angehörigen werden entlastet und haben mal wieder ein bisschen Zeit für sich.  

Für diese Tätigkeit suchen wir aus allen Berliner Bezirken ehrenamtliche MitarbeiterInnen. Wenn Sie Zeit verschenken möchten, 1x wöchentlich ca. 2-3 Stunden, dann sprechen Sie uns an. Wir wünschen uns offene und einfühlsame Menschen, die am Umgang mit Menschen mit Demenz interessiert sind.  

Es erwartet Sie ein nettes Team, eine interessante und vielseitige Aufgabe, Einarbeitung, Schulung und Supervision sowie eine angemessene Aufwandsentschädigung.  

 


LebensWelt gGmbH
Interkulturelle Familienpatenschaften (34310)
10589 Berlin Kreuzberg

Das Projekt der Familienpatenschaften basiert auf bürgerschaftlichem Engagement. Ziel des Projekts ist, Familien mit Migrationshintergrund mit ganz unterschiedlichen Unterstützungs- und „Begegnungsbedarfen“ mit Familienpaten zusammenzubringen, um mehr Eigenständigkeit, Selbstbewusstsein und gesellschaftliche Teilhabe für beide Zielgruppen zu erreichen.

Das Konzept bezieht sich auf die Familie als Gesamtsystem in allen Facetten ihres Alltagslebens. Die Begegnung findet „auf Augenhöhe“ statt.

Familienpaten stehen den Familien als Ansprechpartner und Freund, Helfer und Vertrauensperson zur Seite. Gleichzeitig werden die Paten selbst als gesellschaftliche Akteure sichtbar, „beweisen“ bürgerschaftliches Engagement und übernehmen eine Vorbildfunktion für die Familien ebenso wie für das gesamtgesellschaftliche Miteinander.

Die Familienpaten engagieren sich nicht ausschließlich für die Kinder, sondern auch für die Eltern. Insofern sind die Familienpaten nicht nur als „Bildungspaten“ zu betrachten, sondern als „Sozialpaten“ für die ganze Familie zu sehen.

Ziel des Projekts ist die Begegnung zwischen Familien und Familienpaten, um gemeinsam mehr Freude und Unterstützung im Alltag zu erleben.

Die Familienpatenschaft ist eine freiwillige vorübergehende Begleitung, die so lange bestehen bleibt, wie Familie und Familienpate daran festhalten wollen. Sie ist für Familien kostenlos.

Einige Beispiele möglicher Tätigkeiten:

-Reden,

-Vorlesen,

-Spazieren gehen,

-Die Freizeit gemeinsam verbringen,

-Eltern bestärken, selbst aktiv zu werden, soziale Netzwerke zu pflegen,

-Alles, was gemeinsam Spass macht,

-Kompetenzen erweitern,

 


Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V.
Ehrenamtlich mitarbeiten bei Lambda
10437 Berlin Prenzlauer Berg

Spaß haben, neue Leute kennen lernen und aktiv werden! Als ehrenamtliche Mitarbeiter_innen (in unserem Jugendverband möglich bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres) könnt ihr uns bei zahlreichen Projekten unterstützen und euch ausprobieren. Die Ehrenamtskoordination steht euch dabei immer mit Rat und Tat zur Seite. Informiert euch über die verschiedenen Möglichkeiten bei Lambda BB mitzuhelfen.

nd was kann ich bei Lambda Berlin-Brandenburg tun?

  • Jugendfreizeitgruppen leiten oder neue Gruppen gründen
  • in unseren Projekten (Queer@School, Pride Café, IN&Out Beratung & AG Intersektionalität) mitarbeiten oder eigene Projekte initiieren
  • Freizeiten teamen
  • Bibliothek pflegen
  • Veranstaltungen vorbereiten, z.B. CSD, LesBiSchwule T*our, queere Events etc.
  • einkaufen gehen
  • Gartenarbeit
  • einen Oldtimer pflegen
  • und vieles mehr

Gemeinschaft der Förderer von Tierpark Berlin und Zoologischem Garten Berlin e.V.
Scouts im Zoo und im Tierpark
10319 Berlin Friedrichsfelde
In enger Kooperation mit dem Zoo und mit dem Tierpark sind in verschiedenen Revieren Besucherscouts unterwegs. Diese Scouts sind Ansprechpartner für die Besucherinnen und Besucher und sollen Fragen zur jeweiligen Einrichtung im Allgemeinen und konkret zum Revier beantworten. Sie tragen sichtbar ein entsprechendes Hinweisschild sowie eine Umhängetasche. Die Scouts werden alle nach einem Auswahlverfahren eingearbeitet und werden regelmäßig geschult.
Einsatzzeiten: vorwiegend Wochenende/Feiertage
Känguru - hilft und begleitet
Betreuung von Familien mit Säuglingen und Kleinkindern - REINICKENDORF
13439 Berlin Reinickendorf

In erster Linie sind die Freiwilligen erfahrene Ansprechpartnerinnen in allen Fragen rund um das Baby. Sie unterstützen die Familien in einem bestimmten Umfang (stundenweise) in der Betreuung der Kinder, gehen bei Bedarf mit zum Kinderarzt oder passen auch mal auf die größeren Geschwister auf, spielen mit diesen, gehen auf den Spielplatz, kaufen ein, gehen spazieren und Ähnliches, um die Mutter bzw. die Eltern für eine bestimmte Zeit zu entlasten. Die freiwilligen Mitarbeiterinnen werden geschult und sind so auf ihren Einsatz in den Familien gut vorbereitet.

 

 

 

 


Hospizdienst Christophorus e. V.
Betreuung/ Begleitung im ambulanten Hospizbereich (5433)
12101 Berlin Tempelhof

Möchten Sie uns unterstützen?

  • Wir hoffen Menschen zu gewinnen, welche die Hospizidee aktiv unterstützen möchten: als ehrenamtliche Hospizmitarbeiter in der Begleitung Schwerstkranker, im Büro oder im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Unsere ehrenamtlichen HospizmitarbeiterInnen werden durch einen 7-monatigen Vorbereitungskurs gewissenhaft auf ihre Aufgabe vorbereitet. Sie erhalten regelmäßig Fortbildungen und Supervision.
  • Wir wünschen uns Menschen, die unsere Arbeit als Fördermitglieder oder Spender finanziell unterstützen, da wir einen Teil unserer Arbeit aus Spenden finanzieren.

Vorbereitungskurs für ehrenamtliche HospizdienstmitarbeiterInnen

Der nächste Kurs beginnt im November 2018 in Tempelhof

Der Hospizdienst Christophorus e.V. sucht Personen, die sich zum ehrenamtlichen Hospizdienstmitarbeiter bzw. zur ehrenamtlichen Hospizdienstmitarbeiterin ausbilden lassen wollen.

Wenn Sie sich für einen Kurs interessieren, melden Sie sich schon jetzt bei uns und fordern unsere Informationsmaterialien an.

Sie erreichen uns telefonisch unter 030 - 78 99 06 02 oder schreiben uns eine eMail an :

mail@hospizdienst-christophorus.de.

 


Johanniter Unfallhilfe e.V. - Regionalverband Berlin
Ehrenamt bei der Johanniter Unfallhilfe
12205 Berlin Lichterfelde
In der Johanniter-Unfall-Hilfe ist jedermann willkommen, der ehrenamtlich etwas zum Gemeinwohl beitragen will und der dadurch auch eine ganz persönliche Zufriedenheit erfahren kann. Es gibt keine Altersgrenze, solange der Helfer den jeweiligen Aufgaben gewachsen ist, die zu übernehmen er sich verpflichtet hat.

Kinder und Jugendliche sind in der Johanniter-Jugend, einer eigenständigen Gliederung innerhalb der JUH lokal organisiert.

Ehrenamtliche Helfer gehören ebenfalls lokalen Gliederungen an, die sich bei Bedarf regional, national oder international formieren (z.B. Kosovo-Hilfe, Erste-Hilfe-Station in Bethlehem usw.). Ehrenamtliche Helfer können ihren Wehrersatzdienst im Katastrophenschutz leisten.

Was wir ihnen bieten

  • eine gute fachliche Ausbildung,
  • eine qualifizierte Anleitung und gute Führung, 
  • einen sinnvollen und befriedigenden Einsatz,
  • die sichtbare Anerkennung der Leistungen,
  • vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bei den Johannitern,
  • ein Zuhause in einem engagierten, christlichen Verband,
  • ideale Chancen für internationale Einsätze.

Was wir von ihnen erwarten

  • wir begrüßen Ihre Begeisterung für unsere Sache, 
  • Ihr zuverlässiges Engagement,
  • Ihre Teilnahme an unseren Ausbildungen,
  • Ihr verantwortliches Handeln im Rahmen unserer Dienste am Nächsten,
  • Ihren Beitrag zu unserem Teamgeist.

Wir begrüßen Sie als aktiven und engagierten Johanniter, der unsere Ziele in unserer Welt umsetzt.

Was wir tun - wo wir sie brauchen

Schwerpunkt der ehrenamtlichen Tätigkeit ist unverändert der allgemeine Sanitätsdienst bei Veranstaltungen jeder Art. Unsere Sanitätsdienste sind Ansprechpartner und Betreuer in medizinischen Notfallsituationen und betreuen eine Anzahl von Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg. Diese Dienste setzen eine qualifizierte Erste-Hilfe-Ausbildung voraus, die bei uns schrittweise erworben werden kann. Wer darüber hinaus weiteres Interesse an der Ausbildung bekundet, kann auch Ausbilder werden.

Weitere spannende Einsatzfelder erwarten ehrenamtliche Johanniter auch in der Jugendarbeit, im Katastrophenschutz, im Reisedienst oder in der Auslandsarbeit.


Notdienst Berlin e.V.
Beratung - Suchtberatung (5391)
10785 Berlin Schöneberg / Tempelhof

Ehrenamtliche Helfer* gehören fest zu unseren Teams. Gerade im Drogennotdienst und im Frauentreff Olga wären die Angebote für die Klienten* ohne die tatkräftige Hilfe nicht möglich. Aber auch in unseren Arbeitsprojekten können wir tatkräftige Unterstützung gut gebrauchen. Handwerkliches Geschick ist hier gefragt.

Unsere Ehrenamtler* haben unterschiedliche berufliche Hintergründe. Sie  bereichern uns und unsere Arbeit durch ihr Wissen und bekommen in unseren Einrichtungen die Möglichkeit, ihr Leben um soziale Erfahrungen und helfende Tätigkeiten zu bereichern.
Sie haben Interesse unsere Kollegen* zu unterstützen? Sie haben circa 15 Stunden im Monat Zeit? Sie können sich vorstellen, uns mindestens ein Jahr lang zu begleiten? Sie sind neugierig auf uns und unsere Klienten*? Dann freuen wir uns auf Sie!
Grundkenntnisse zum Thema „Sucht“ sind nicht erforderlich, denn selbstverständlich schulen wir Sie regelmäßig im Umgang mit suchterkrankten Menschen. Kommen Sie doch einfach mal vorbei!

Anforderungen: Alter: ab 21 Jahre, psychische Stabilität, Unvoreingenommenheit, eigene Grenzen kennend, Fähigkeit und Bereitschaft zur Selbstwahrnehmung.
Berliner Tafel e. V.
Unterstützung bei Kinderkochkursen
10553 Berlin Mitte

Der Kinder- und Jugendbereich der Berliner Tafel KIMBA freut sich über Unterstützung für Kinderkochkurse im KIMBAmobil, dem Doppeldeckerbus mit mobiler Lernküche und dem ebenfalls zur Lernküche umgebauten Eisenbahnwaggon KIMBAexpress auf dem Berliner Großmarkt. Die Kurse finden Dienstags bis Freitags vormittags statt. Im Winter finden die Kurse in den Schulküchen statt.

Die Aufgaben dabei sind:

-Vorbereitung der Örtlichkeiten bzw. Küche

-Gesprächsorientierte Anleitung und Beaufsichtigung der Kinder bei der Zubereitung des Essens, gegebenenfalls gemeinsames Essen

-Aufräumen

Sie sind im Kinder- und Jugendbereich richtig, wenn…

-Kinder für Sie nicht Stress, sondern Spaß bedeuten

-Sie verschiedenste Obst- und Gemüsesorten erkennen können und deren Zubereitungsarten zusammen mit den Kindern entdecken möchten

-Sie offen für Kochen ohne tierische Produkte sind

-unter der Woche möglichst ganztägig einsetzbar sind

Neben Spaß in einem erfolgreichen und beliebten Projekt warten Erfahrungen im erlebnispädagogischen Bereich und die spannende Zusammenarbeit mit einem ausgebildeten Koch und einem netten Team auf Sie.


Jugendmigrationsdient in VIA
Ausbildungspatenschaften für Jugendliche mit Migrationshintergrund (5233)
13357 Berlin Mitte

Die Jugendlichen sollen unterstützt werden:

-In ihrer Motivation für den Beruf 

-In ihrer Suche nach einem Ausbildungsplatz

-In ihrer sprachlichen Kompetenz für den jeweiligen  Beruf

-Kennen lernen ihres gesuchten Berufsbildes

-In der Herstellung ihrer Bewerbungsunterlagen

-Während der Ausbildung als Prävention bei drohendem Ausbildungsabbruch

-Als Mittelsmann- oder frau zwischen Jugendlichen und Ausbilder bei eventuellen Schwierigkeiten


 


Ankommenspatenschaften- Ein Projekt der Freiwilligenagentur KreuzbergFriedrichshain
Ankommenspatenschaft- Menschen mit Fluchterfahrung den Kiez vertrauter machen.
10967 Berlin Kreuzberg

Was tun Ankommenspatenschaften?
Im Rahmen von drei Treffen erkundest du mit einem geflüchteten Menschen gemeinsam den Kiez, teilst Alltägliches, zeigst Lieblingsplätze und wichtige Orte wie z.B. Kultureinrichtungen, Sportangebote,......und hilftst so auch ganz nebenbei noch beim Erlernen der deutschen Sprache.

Wie läuft eine Ankommenspatenschaft ab?

Das Team der Ankommenspatenschaften (Jeannie Klockenbring und Grit Langbehn) vermittelt, auf Basis eines Kurzprofils, den Kontakt zu einer geflüchteteten Person und steht dir während der Patenschaft als Ansprechpartnerinnen bei Sorgen und Problemen und zum Austausch zur Verrfügung.


Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Berlin
Begleitdienst für Kinder inhaftierter Frauen (4741)
13347 Berlin Wedding

Die Ehrenamtliche holt das Kind aus der Pflegeeinrichtung ab und bringt es zur wöchentlichen Kinderspielstunde ins Gefängnis zu seiner Mutter. Nach den zwei bis drei Stunden holt sie das Kind wieder im Gefängnis ab und bringt es zurück (nur mit öffentlichen Verkehrsmitteln). Die EA hat diese 2-3 Stunden zur freien Verfügung.


FREIE HILFE BERLIN e. V. Projekt Freiwillige Mitarbeit im und nach dem Justizvollzug
Begleitung von Menschen im und nach dem Strafvollzug
10119 Berlin Prenzlauer Berg

Ehrenamtliche Vollzugshelfer/-innen unterstützen im regelmäßigen Kontakt Inhaftierte, künftig ein Leben ohne Straftaten zu führen. Das Mindestalter beträgt 18 Jahre. Über die Zulassung als Vollzugshelfer entscheidet die jeweilige Justizvollzugsanstalt.

Unser Angebot richtet sich an Bürger/-innen, die an ehrenamtlicher Mitarbeit in der Straffälligenhilfe interessiert sind, bereits als Vollzugshelfer/-innen tätige Ehrenamtliche und an Inhaftierte aller Justizvollzugsanstalten im Land Berlin und Brandenburg, die eine ehrenamtliche Betreuung wünschen.
Wir nutzen eine Vielzahl von öffentlichen Veranstaltungen, um aktiv für die Übernahme dieses Ehrenamtes zu werben, denn der Bedarf der Inhaftierten an einer ehrenamtlichen, kann längst noch nicht befriedigt werden.


An diesem Ehrenamt interessierte Bürger/-innen werden von uns umfassend zu den Anforderungen und Aufgaben beraten und im Rahmen von Einführungskursen vorbereitet. Nach der Übernahme einer oder auch mehrerer Vollzugshelferschaften beraten wir fortlaufend zu Fragen, die während der Betreuung von Strafgefangenen entstehen. Um die Ehrenamtlichen zu unterstützen, führen wir darüber hinaus regelmäßig Informationsveranstaltungen zu relevanten Themenstellungen und allgemeine Austauschtreffen durch.


Wir sind auch zuständig für die Inhaftierten, die sich um einen ehrenamtlichen Vollzugshelfer bewerben. Dabei ist es wichtig, im Vorfeld Wünsche und Vorstellungen mit den Inhaftierten zu besprechen. Die Klärung der konkreten Erwartungen ist im Vermittlungsprozess bedeutsam, um Enttäuschungen und Abbrüche sowohl auf Seiten der Inhaftierten, als auch auf Seiten der Ehrenamtlichen zu vermeiden. Die Gestaltung der Kooperation und Kommunikationsprozesse zur den Mitarbeiter/-innen der Justizvollzugsanstalten an der Schnittstelle Ehrenamt- JVA- Inhaftierte gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Projektes.


Haltestelle Diakonie - Perspektiven für Menschen mit Demenz
Begleitung von Menschen mit Demenz oder psychischen Erkrankungen im Besuchsdienst-SPANDAU
13597 Berlin Spandau

Sie besuchen Menschen mit Demenz zu Hause und unternehmen gemeinsam mit ihnen, was sie aktiviert und ihnen Freude bereitet: vorlesen, spazierengehen, spielen, rätseln, basteln, singen, Fotos ansehen, Bewegung, oder einfach ein Gespräch.


Malteser Hospiz- und Palliativberatungsdienst
Ambulanter Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst
10318 Berlin

Wir suchen Helferinnen und Helfer die

  • sich um das kranke Kind oder den Jugendlichen kümmern
  • ein oder mehrere Geschwisterkinder begleiten
  • für alle Familienmitglieder als Gesprächspartner zur Verfügung stehen
  • Hol- und Bringedienste übernehmen
  • Bei Behördengängen oder beim Arztbesuch begleiten

Wer ehrenamtlich im kinderhospizdienst tätig werden möchte

  • sollte Freude am Umgang mit Kindern haben
  • sollte geduldig und diskret sein und ein großes Maß an Einfühlungsvermögen besitzen
  • sollte bereit sein, sich regelmäßig und längerfristig 3 - 4 Stunden wöchentlich zu engagieren
  • wird umfangreich geschult und auf den Einsatz vorbereitet
  • erhält regelmäßig Supervision und wird von professionellen Fachkräften betreut
  • erhält die Möglichkeit zur Qualifikation und Fortbildung

Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst ist berlinweit tätig.


Die Fünfte Hand
Aktivpatenschaften für Kinder, Jugendliche und Familien
12489 Berlin Treptow

Sie schenken Ihren Mitmenschen gerne Zeit und Aufmerksamkeit.

Vielen Dank!
Sie übenehmen gerne ehrenamtlich eine sinnvolle und befriegende Aufgabe? Sie möchten einen Teil Ihrer freien Zeit Kindern und Jugendlichen widmen und sie über einen längeren Zeitraum begleiten? Sie möchten eine Familie unterstützen und entlasten?

Als Aktivpate stärken Sie Kinder und Familien sowie die Zivilgesellschaft.
Mit Ihrem Engagement unterstützen Sie als Fünfte Hand die Entwicklung eines Kindes und seiner Familie. Ihre Fähigkeit eine verlässliche, langfristige Bindung einzugehen und das Einbringen Ihrer Kompetenz stärkt das Kind und die Familie. Ihre Extrahand kann viel bewirken.

Wir vermitteln aktive Patenschaften für jede Phase im Leben einer Familie: von der Unterstützung der Mütter in der Baby- und Kleinkinderzeit über Begleitung und Stärkung von Schulkindern bis hin zur Hilfe bei der Berufsorientierung eines Jugendlichen. Individuell bringen wir Bedürfnis- und Interessenslagen der Paten und der Familien miteinander in Einklang.

Wir legen Wert auf eine intensive Vorbereitung, Vermittlung und Betreuuung der Patenschaften durch eine qualifizierte Fachkraft. Nach einem Erstgespräch und einem Workshop bringt der Freiwilligenkoordinator Sie mit einer passenden Familie zusammen. Als Voraussetzung benötigen wir ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis von Ihnen, das Sie kostenlos beantragen können. Über einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten können sich beide Seiten beschnuppern, bevor sie eine Patenschftsvereinbarung unterzeichnen.

Unser Ziel ist es, langfristige, verlässliche Beziehungen aufzubauen. Der Projektkoordinator begleitet Sie bei Ihrer anspruchsvollen Patentätigkeit kontinuierlich und steht sowohl Ihnen als auch den Familien mit Beratungs- und Reflexionsgesprächen zur Seite. Bei Interesse und Bedarf organisiert er Informations- und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen, die Familien und Paten unterstützen.


Seniorenstiftung Prenzlauer Berg
Erzähler_innen und Zuhörer_innen für Senioren
10439 Berlin Prenzlauer Berg
Wir suchen ehrenamtliche "Erzähler_innen und Zuhörer_innen" als individuelle Besuchspaten für unsere Bewohner_innen unserer Pflegeeinrichtungen.
Beschreibung der Tätigkeit: Besuche der Bewohner_innen und Gespräche führen Zuhören, erzählen, vorlesen, Rätsel raten, Musik hören, spielen, Zeit schenken, Abwechslung bieten, Vertrauen genießen....
Je nach individuellen Wunsch:
-Begleitung bei Spaziergängen
-Begleitung zu Einkäufen
-Begleitung zu Arztterminen
Seniorenstiftung Prenzlauer Berg
Unterstützung im Bewohner-Cafés
10439 Berlin Prenzlauer Berg

Wir suchen ehrenamtliche Helfer_innen für unsere Bewohner-Cafés.

Beschreibung der Tätigkeit: Durchführung aller anfallenden Tätigkeiten in einem unserer kleinen Bewohner-Cafés, meist im Team.
-Getränke und Kuchen für den Verkauf vorbereiten
-Tische eindecken
-Kaffee kochen
-Geschirr vorbereiten
-Verkauf von Kuchen und Getränken, servieren
-Gespräche mit den Bewohner_innen und Besucher_innen
-Reinigung der Tische und des Arbeitsbereichs
-Abrechnung

Die Einsatzzeiten werden individuell abgesprochen (freitags, samstags oder sonntags nachmittags)
 


Neuköllner Talente
1:1 Freizeitpatenschaft
12051 Berlin Neukölln

Als ehrenamtliche Pat*innen begleitet ihr ein 6-12jähriges Kind aus Neukölln für den Zeitraum von einem Jahr einmal wöchentlich auf dem Weg seiner Persönlichkeits-entwicklung und geht bekannten und neu entdeckten Interessen gemeinsam nach. Ob Technik, Kultur, Sport oder Religion: Unsere Neuköllner Talente sind neugierig und haben eine Menge Fragen an Euch. Pat*innen sollen aber keine Hochbegabungen aufspüren oder gar Nachhilfeunterricht geben. Vielmehr geht es darum, Vertrauensverhältnisse zu den Kindern zu entwickeln und gemeinsam mit ihnen Talente, Hoffnungen und Wünsche zu erforschen.


Schritt für Schritt
1:1 Mentoring Menschen mit Fluchterfahrung und Bleibeperspektive im Alter ab 18-35 Jahren
13407 Berlin Reinickendorf

Tätigkeiten:
- Unterstützung bei der beruflichen Orientierung – Schule / Ausbildung / Studium / Beruf/ Arbeitsplatz / Praktika / Hospitationen / FSJ/…. Unterstützung beim Spracherwerb
- ggf. Begleitung zu Terminen, Verfassen von Bewerbungsunterlagen
- Unterstützung bei der beruflichen Integration
- Mentoring über 3, 6 oder 9 Monate
- einmal pro Woche für 2-3h, flexibel ein teilbar nach Absprache

gewünschte Kenntnisse:
- Interesse am interkulturellem Austausch und an der Begegnung mit Menschen mit Fluchterfahrung
- Motivation, einen Beitrag dafür zu leisten, die Perspektiven junger Menschen zu verbessern;
- abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung; gerne: Erfahrungen in der Gesprächsführung mit jungen Menschen
- Spaß an Recherchetätigkeiten und Beratung
- Teilnahme an Einstiegsqualifizierungen, 3 Abende (ca. 18-21:00 Uhr) in der Integra gGmbH in Reinickendorf.

Fortbildungen und Schulungen:
Einstiegsqualifizierungen, 3 Abende (18-21:00 Uhr) in der Integra gGmbH in Reinickendorf.


V.I.S.I.T.E. ambulantes Hospiz Palliativberatung
Sterbebegleiter_in (4943)
10179 Berlin Mitte

Möchten Sie sich ehrenamtlich engagieren?

Möchten Sie schwerkranke Menschen im Hospiz oder in häuslicher Umgebung auf ihrem letzten Lebensweg begleiten?

Um Sie auf Ihre verantwortungsvolle Tätigkeit vorzubereiten, finden jährlich Vorbereitungskurse statt. Erfahrene Dozenten mit hoher Sach-und Fachkenntnis, sowie emotionaler Kompetenz bereiten Sie umfassend vor.

Erste Begleitungen können bereits während des Kurses übernommen werden, wenn Sie sich dazu in der Lage fühlen. Für Fragen und/oder Probleme stehen wir Koordinatorinnen jederzeit zur Verfügung. Sie werden also nicht allein gelassen.
Nach einjähriger aktiver Mitarbeit erhalten Sie Ihr Abschlusszertifikat.

In regelmäßigen Abständen, einmal monatlich, findet Supervision statt, um das Erlebte zu verarbeiten. Wir bieten einen Stammtisch, Filmabende und energetisches Sprachtraining fakultativ an, um das Gemeinschaftsgefühl zu stärken und zum Erfahrungsaustausch anzuregen.
Kinder- und Jugendtelefon Berlin
Berater_in am Kinder - und Jugendtelefon Berlin (18123)
10412 Berlin

Für die Tätigkeit am Telefon ist es wichtig, einen guten Draht zu Kindern und Jugendlichen zu haben, stabil, belastbar, humorvoll und teamfähig zu sein. Zurzeit sind wir ein Team von etwa 65 Ehrenamtlichen.

Bevor die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen selbständig am Telefon beraten, werden sie über ein halbes Jahr verteilt insgesamt 90 Stunden geschult.
Die Ausbildung besteht zu einem großen Teil aus Selbsterfahrung. Ein weiterer Schwerpunkt sind Kommunikation und Gesprächsführung. Außerdem werden Informationen zu bestimmten Themen der AnruferInnen vermittelt.

Nach vollendeter Ausbildung sollten Sie mindestens 8 Stunden Telefondienst pro Monat leisten (entspricht 2-4 Diensten) und einmal monatlich an einer Supervisionsgruppe teilnehmen.

Nach 192 Stunden selbständig geleisteter Dienste (inkl. Supervisionsstunden) stellen wir ein Zertifikat über die ehrenamtliche Tätigkeit aus.


Notunterkunft Schwalbenweg
Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder Hilfe in der Kleiderkammer
12526 Berlin Köpenick

1. Unterstützung bei der Kinderbetreuung:
Zu deinen Aufgaben gehören Spielen, Lernen und Spaß haben mit den Kindern. Wir freuen uns natürlich auch über neue Kreative Ideen.

2. Hilfe in der Kleiderkammer:
Deine Hauptaufgaben wären, Spenden zu sortieren und Kleidung an unsere Bewohner*innen auszugeben.


Berliner Tafel e. V.
Busfahrer*in für das KIMBAmobil
10553 Berlin Mitte

Der Kinder- und Jugendbereich der Berliner Tafel KIMBA freut sich über Unterstützung im KIMBAmobil, einem alten Doppeldeckerbus mit mobiler Lernküche, in dem Montags bis Freitags Kinderkochkurse stattfinden. Das KIMBA Team fährt den Bus zu Schulen und sozialen Einrichtungen in ganz Berlin und kocht mit den Kindern und Jugendlichen vor Ort. Für die Fahrten, gerne auch für die Kurse, sucht das Team Verstärkung. Die Fahrten finden überwiegend in den frühen Morgenstunden statt.


Berliner Tafel e. V.
Fahrer*innen und Beifahrer*innen für das Einsammeln von gespendeten Lebensmitteln
10553 Berlin Mitte

Die gespendeten Lebensmittel, die die Berliner Tafel umverteilt, werden mit Kühlsprintern auf Einsammeltouren von Supermärkten und anderen Sponsoren abgeholt, die fertig sortierten Lebensmittel dann in Ausliefertouren an soziale Einrichtungen in ganz Berlin ausgeliefert. Die Touren, die zu Supermärkten und Sponsoren fahren, um Lebensmittel abzuholen starten morgens um 8:00 Uhr und enden normalerweise gegen Mittag. Die Austeil-Touren, die die sortierten Lebensmittel zu sozialen Einrichtungen bringen, starten in der Regel zwischen 10:00  und 10:30 Uhr und gehen teilweise bis in den späten Nachmittag oder frühen Abend. Eine körperliche Grundfitness ist Voraussetzung für diese Tätigkeit.

 

 


Berliner Tafel e. V.
Sortieren am Samstag
10553 Berlin Mitte

Ein buntes Team sortiert samstags gespendete Lebensmittel. Auch Sie können Mitglied dieses Teams werden und helfen, Lebensmittel an Bedürftige weiterzugeben statt sie wegzuwerfen. Der Einsatz beginnt um 10 Uhr und dauert ca. 5 Stunden. Eine körperliche Grundfitness ist Voraussetzung für diese Art von Tätigkeit. Sie benötigen Kleidung die schmutzig werden kann-Arbeitsschuhe, Handschuhe, Schürzen/T-shirts und kleine Messerchen werden Ihnen von uns zur Verfügung gestellt. Wir bieten Ihnen eine qualifizierte Einarbeitung, ein kommunikatives Arbeitsklima und ein spannendes Umfeld auf dem Großmarkt.

 


KinderKulturMonat
Begleitung von Kindern zu Kultureinrichtungen
12051 Berlin Neukölln

Wir suchen interessierte und engagierte Leute, die im Oktober 2018 Lust haben, kleine Kindergruppen zu Veranstaltungen des KinderKulturMonats zu begleiten. Sie finden in Kulturorten in ganz Berlin statt. Die Kinder sind 4-12 Jahre alt und besuchen soziale Einrichtungen in ihrer Nachbarschaft oder leben in Unterkünften für Geflüchtete.

 


Björn Schulz Stiftung - Referat Ehrenamt
Ehrenamtliches Engagement für die Björn Schulz Stiftung
13156 Berlin Niederschönhausen

Beschreibung des Angebots:

Die Möglichkeiten Ihres Engagements bei der Björn Schulz Stiftung sind vielfältig. Wie zum Beispiel:

  • Unterstützung unserer vielen Veranstaltungen
  • Hilfe in der Hauswirtschaft und -technik
  • Botenfahrten
  • Hilfe in der Küche
  • Mitarbeit in unserem Second-Hand-Shop, der Schatzinsel

Eine helfende Hand wird immer gesucht!

 


kein Abseits! e.V.
Mentor_in für ein Grundschulkind in Berlin Reinickendorf
13353 Berlin Reinickendorf
Als Mentor_in erklärt man sich bereit, über die Dauer von acht Monaten bei wöchentlichen Treffen mit einem Grundschulkind (zwischen 9 und 13 Jahren) gemeinsam Freizeit zu gestalten. Dabei ist das Ziel, den Kindern neue Perspektiven aufzuzeigen und andere Lebenswelten kennenzulernen. Das Entdecken und Fördern der Talente und Interessen des Kindes sind genauso wichtig wie der gemeinsame Spass.
Die MentorInnen stehen in Kontakt mit den Eltern und mit den Koordinatoren des Vereins.
Für das Mentoring ist es von Vorteil, wenn man bereits erste Erfahrungen mit Kindern gesammelt hat, aber es ist nicht zwingend erforderlich. Für die Berufsvorstellung sollte man einen Beruf haben, der einem wirklich Spass macht und bereit sein, diesen vor einer Gruppe von Kindern vorzustellen.
LeNa - Lebendige Nachbarschaft - Spandau
Besuch älterer Menschen in Spandau
13581 Berlin Spandau

Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Besuchsdienstes LeNa suchen ältere Menschen in Spandau in ihrer häuslichen Umgebung auf. Sie schenken Zeit für Gespräche und gemeinsame Spaziergänge - die Nachbarschaft wird gemeinsam erkundet, neue Kontakte werden geknüpft und die Teilnahme an Ausflügen ermöglicht.

Gerade im Lebensraum der Großstadt kommt es rasch zu Isolation und Einsamkeit, wenn sich Alter, Krankheit  und Pflegebedürftigkeit einstellen und der Kiez vor der Haustür unerreichbar und fremd wird. LeNa setzt sich ein für ein Leben und Altern in Würde und möchte mit der angebotenen Unterstützung dazu beitragen, die Schwellen zur Außenwelt ein wenig tiefer zu legen.

Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in Schulungen auf ihre Tätigkeit vorbereitet und von der Koordinatorin des Projekts in Einzel- wie Gruppengesprächen kontinuierlich begleitet.


Grünen Damen & Herren- Arbeitskreis Evangelische Krankenhaus-Hilfe e.V.
Besuchsdienst
10117 Berlin

Die Tätigkeit von Grünen Damen & Herren ist komplex und stellt große Herausforderungen an die eigene Persönlichkeit. Sie müssen sich im komplizierten Gefüge des Krankenhauses zurechtfinden, unterordnen und gleichzeitig selbstbewusst und sensibel auftreten. Sie müssen ein Gespür dafür entwickeln, wo sie gebraucht werden und wo Patienten vielleicht auch Abstand wollen. 

Deshalb hat die eKH gewisse Anforderungen formuliert, die Grünen Damen & Herren erfüllen müssen, um ihrer Tätigkeit gewachsen zu sein:

  • Mindestalter 18 Jahre 
  • Kontaktfreudigkeit und Freundlichkeit 
  • Einfühlungsvermögen und Lebenserfahrung
  • Verschwiegenheit und Zuverlässigkeit
  • Psychische und physische Belastbarkeit 
  • Teamfähigkeit 

Die wöchentliche Verfügbarkeit der Ehrenamtlichen sollte 4-5 Stunden umfassen.

 

 


Haltestelle Diakonie - Perspektiven für Menschen mit Demenz
Besuchsdienst - LICHTENBERG
10318 Berlin

Für die Haltestelle Diakonie werden ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesucht, die Zeit und Verständnis für Menschen mit Demenz und psychischen Veränderungen haben.

Sie sollten bereit sein, sich in einem Kurs qualifizieren zu lassen und sich mit anderen Ehrenamtlichen - unter fachlicher Anleitung - über ihr Engagement auszutauschen.

 Den Ehrenamtlichen, die im Projekt mitarbeiten möchten, bieten wir u. anderem folgende Angebote an:

  • ein 36-stündiges Grundlagenseminar
  • Einarbeitung durch die Koordinatorin vor Ort
  • eine feste Ansprechpartnerin und fachliche Begleitung durch die Koordinatorin
  • regelmäßige Treffen der Ehrenamtlichen zum Erfahrungsaustausch über Erlebtes und die gemeinsame Weiterentwicklung der Arbeit im Projektbezirk
  • Aufwandsentschädigung
  • Tätigkeitsnachweis nach Beendigung des Engagements
  • Berliner Freiwilligenpass

FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf
Werden Sie Volunteer beim Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit 2018
12681 Berlin Mitte
Vom 1. bis zum 3. Oktober 2018 werden Menschen aus Berlin, Deutschland, Europa und der ganzen Welt gemeinsam die Freiheit, die Vielfalt und die Demokratie feiern.
Unter dem Motto »Nur mit Euch« richtet das Land Berlin im Rahmen seiner Bundesratspräsidentschaft 2018 die offiziellen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit aus. Gemeinsam mit vielen hundert Partnern wird an drei Tagen ein Programm angeboten, das für alle ansprechend sein wird.

Wir als FreiwilligenAgentur Marzahn-Hellersdorf koordinieren den Einsatz von rund 100 Volunteers (Volunteer, englisch für "Freiwilliger") beim zentralen Bürgerfest zum Tag der deutschen Einheit im Tiergarten.
Wenn Sie Teil des Volunteers-Teams sein möchten, wenn Sie Lust haben auf tolle Augenblicke und Erlebnisse – und natürlich auf ein großes Fest mit einem tollen Programm, dann laden wir Sie herzlich ein, dabei zu sein!
Für Ihre Anmeldung schicken Sie uns bitte bis zum 17.09.2018 eine kurze Email an volunteers@aller-ehren-wert.de oder registrieren Sie sich unter www.aller-ehren-wert.de/volunteers Dort finden Sie auch alle Informationen zum Volunteers-Einsatz.
Weitere Informationen zum Bürgerfest finden Sie unter www.tag-der-deutschen-einheit.berlin.de